Am Montagabend (17. Oktober 2022) fuhr eine 38-jährige Frau in der Coburger Melanchthonstraße gegen 20.40 Uhr mit ihrem SUV gegen einen am Fahrbahnrand geparktes Auto. Anschließend entfernte sie sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Eine aufmerksame Zeugin bekam die Kollision mit Fahrerflucht jedoch mit und verständigte die Polizei. Die gute Fahrzeugbeschreibung trug Früchte: Die Coburger Polizisten trafen den SUV samt Fahrerin auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Neustadter Straße an. An dem Fahrzeug waren eindeutige Unfallschäden erkennbar, wodurch die Polizei die Frau überführen konnte.

Frau begeht Fahrerflucht - Wird aber kurze Zeit später gefasst 

Während der Aufnahme des Sachverhalts stellte sich heraus, dass die SUV-Fahrerin unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,56 Promille, wie die Polizeiinspektion Coburg mitteilte. Auf Anordnung der Coburger Staatsanwaltschaft stellten die Beamten den Führerschein der Unfallflüchtigen sicher. Gegen die 38-Jährige wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf 8000 Euro.