Kinder und Beruf miteinander vereinbaren, das wird inzwischen den meisten Arbeitnehmern ermöglicht. Doch wie reagieren Arbeitgeber, wenn ihr Mitarbeiter plötzlich einen nahen Angehörigen pflegen muss? Vertrauen sich die Betroffenen überhaupt ihren Vorgesetzten und Kollegen an? Und gibt es Lösungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege, von denen alle profitieren können?

Diesen Fragen widmet sich das neue audit-Netzwerk Coburg, das sich gestern bei einem Pressegespräch im Bürglaßschlösschen präsentierte. Mit vielfältigen Aktionen möchten die acht Netzwerkpartner in diesem Jahr ein Bewusstsein für das Thema Angehörigenpflege schaffen und unterstützende Maßnahmen aufzeigen.