War ein Feuerteufel am Werk? Zeugen sollen Brand aufklären: Bei einem Brand von drei Gartenhäusern in einem Waldgebiet nahe Heinersreuth (Landkreis Bayreuth) entstand von Donnerstag auf Freitag ein Sachschaden von rund 60.000 Euro. Die Ermittler der Kripo Bayreuth bitten um Hinweise von Zeugen, wie das Präsidium der Polizei aus Oberfranken am Samstag schreibt.

Am Freitagmittag stellte der Eigentümer der kleinen Gartenhäuser im Waldstück zwischen Cottenbach und Hochtheta die bereits niedergebrannten Gebäude fest und verständigte die Einsatzkräfte. Die alarmierte Feuerwehr musste den nur noch relativ kleinen Brand vollständig ablöschen. Gut 24 Stunden später zündeten ebenfalls bislang unbekannte Täter drei Polizeiautos in Bamberg an.

Heinersreuth: Gartenhäuser werden Raub der Flammen

Alle drei Gartenhäuser wurden durch die Flammen komplett zerstört. Der Kriminaldauerdienst aus Bayreuth hat die Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen.

Zeugen, die zwischen Donnerstag und Freitag verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Waldstückes gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bayreuth unter der Telefon-Nummer 0921/506-0 in Verbindung zu setzen.