Laden...
Bamberg
Brandstifter gesucht

Bamberg: Nach Brandstiftung an drei Polizeifahrzeugen - Polizei sucht Zeugen

Geschätzt 20.000 Euro Sachschaden entstand in der Nacht zum Samstag beim Brand von drei Fahrzeugen der Bundespolizei in Bamberg. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.
 
Krawalle in Frankreich lassen in 13. Nacht deutlich nach
In Bamberg zündeten Unbekannte drei Polizeiautos an. Symbolfoto: EPA/CHRISTIAN HARTMANN +++(c) dpa - Bildfunk

Brandstifter in Bamberg gesucht: In der Nacht auf Samstag (9. Mai 2020) setzten Unbekannte drei Polizeifahrzeuge in Brand, berichtet die Polizei.

Kurz vor 0.45 Uhr bemerkten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes auf dem Gelände des Aus- und Fortbildungszentrums der Bundespolizei in der Zollnerstraße das Feuer an den drei unmittelbar nebeneinander abgestellten Polizeifahrzeugen.

Update vom 13.05.2020, 14.00 Uhr: Polizei mit Zeugenaufruf

Nach dem Brand von drei Polizeifahrzeugen am Wochenende auf dem Gelände der Bundespolizei in Bamberg bitten die Ermittler der Kriminalpolizei um weitere Hinweise von Zeugen. Am Samstagmorgen gegen 0.45 Uhr verursachte ein Feuer im Gelände des Aus- und Fortbildungszentrums der Bundespolizei in der Zollnerstraße an den drei unmittelbar nebeneinander abgestellten Kleintransportern einen Sachschaden von geschätzten 20.000 Euro.

Erste Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die Fahrzeuge vorsätzlich in Brand gesteckt wurden. Unbekannte hatten sich zuvor gewaltsam Zutritt zum Bundespolizeigelände verschafft. Jetzt gehen die Ermittler mit neuen Informationen an die Öffentlichkeit und bitten um Informationen aus der Gesellschaft.

Die Polizei sucht explizit nach fünf Jugendlichen und Heranwachsenden, die wichtige Zeugen sein könnten. Die Jugendlichen sollen sich bereits am Donnerstag (07. Mai 2020) gegen 11 Uhr im Bereich des Golfplatzes aufgehalten und "Pokemon Go" auf dem Handy gespielt haben. Dabei wurden sie auch von Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes angesprochen.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 entgegen.

Ursprüngliche Meldung: Feuerwehr kann Brand rasch löschen - hoher Sachschaden

Der alarmierten Feuerwehr gelang es, den Brand rasch zu löschen und ein weiteres Ausbreiten der Flammen zu verhindern. Die drei Kleintransporter der Marke Ford Transit wurden dennoch stark beschädigt.

Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalbeamten gehen die Ermittler des Fachkommissariats für Staatsschutzdelikte von Brandstiftung aus. Augenscheinlich hatten sich Unbekannte über einen gewaltsam geöffneten Zaun Zutritt zu dem Polizeiareal verschafft und die Fahrzeuge in Brand gesteckt.

Zeugen, die in der Nacht zum Samstag, insbesondere gegen Mitternacht, verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in diesem Bereich festgestellt haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Bamberg unter der Telefon 0951/9129-491 zu melden.