Gerade trocken muss die Tinte unter dem Mietvertrag gewesen sein, als am Mittwoch Nachmittag das Modeunternehmen Wöhrl seinen Umzug in die Bamberger Fußgängerzone offiziell bekannt gab. "Wir freuen uns, dass wir vor 12 oder 13 Minuten die letzten Unterschriften und Kürzel unter den Vertrag setzen konnten", sagte Wöhrl-Vorstand Robert Rösch den Medienvertretern bei einer Pressekonferenz im Dachgeschoss des ehemaligen Kaufhauses Honer.

Dort hängen an den Wänden noch historische Fotografien aus der über 80-jährigen Kaufhaus-Ära, die mit dem August 2012 zu Ende gegangen ist. Die Immobilie zwischen Maxplatz und Promenade sieht nun einer Zukunft als Modehaus entgegen. Es kommt so, wie es die Bamberger Gerüchteküche seit Monaten verkündet hat. Wöhrl hat sich für vorerst 15 Jahre eingemietet.