Die Woche startet nass und neblig in Franken: Lokale Nebelfelder bedecken die Region und verweilen bis in den Vormittag. Die Temperaturen pendeln am Montag um 7 Grad . Laut fränkischem Wetterochsdurchbrechen erstmals ab Mittag Sonnenstrahlen die Wolkendecke.

Die Temperaturen steigen auf 21 bis 23 Grad Celsius. Es weht ein schwacher Wind aus Süd-Westen.
Auch der deutsche Wetterdienst (DWD) gibt eine ähnliche Prognose für Franken ab. Montag und Dienstag starten kalt - wärmen sich dann aber auf: Für Dienstag erwartet der DWD sogar 24 Grad als Höchsttemperatur.

Erst gegen Dienstagabend sinkt das Thermometer wieder und es werden Regenschauer erwartet. Bis in den Mittwoch hinein bleibt es nass und höchstens 14 Grad erwarten uns gegen Mittwochmorgen.


Nasser Mittwoch

Eine Kaltfront aus Nordwesten sowie schauerartige Regenfälle ziehen über die Region und bringen starke Böen mit sich. Höchsttemperatur: 22 Grad.