• Tierheim Bamberg: Katze kommt aus abgebranntem Tierheim Münnerstadt
  • "Ria" hat schwere Schicksalsschläge hinter sich
  • Durch Beckenbruch vier Babys verloren

Im Tierheim Bamberg lebt derzeit eine Katze mit einer besonders schweren Geschichte. In ihren circa zwei Jahren, die "Ria" bislang auf der Welt verbrachte, erlebte sie gleich mehrere Schicksalsschläge. Das berichtet das Tierheim Bamberg.

Tierheim Bamberg: Katze "Ria" erlitt tragisches Schicksal

Mit einem Beckenbruch kam "Ria" zunächst ins Tierheim Münnerstadt. Die Vermutung von Susanne Steffinger, Tierpflegerin in Bamberg: "Wir wissen nicht, woher sie den Bruch hat, vermuten aber von einem Autounfall." Nur kurze Zeit nach ihrer Ankunft im  Tierheim brannte dieses ab - etliche Katzen starben

"Ria" musste gerettet werden. Ihren Bruch hatte sie zu dem Zeitpunkt nach wie vor: "Der Bruch ist zu alt, da konnte man nicht mehr viel machen", erklärt Steffinger. "Ria" hatte Glück und konnte gerettet werden, weil sie im unteren Stockwerk war. Der Brand war im oberen Stockwerk ausgebrochen. 

Nach der Feuer-Katastrophe kam die Katze ins Tierheim Bamberg. Auch hier rissen die Schicksalsschläge nicht ab. Insgesamt vier Babys verlor "Ria", weil ihr Becken durch den Bruch zu eng steht. Die Jungtiere konnten nicht auf normalem Weg zur Welt kommen. Den Kaiserschnitt überlebten die Kätzchen nicht. 

Neues Zuhause gesucht: Katze geht es besser

Inzwischen geht es "Ria" aber besser. "Jetzt fühlt sie sich langsam wieder wohl", berichtet das Tierheim Bamberg. Deswegen soll die Katze vermittelt werden. Ihr neues Zuhause sollte ihr Ruhe bieten und die Möglichkeit, sich draußen umzusehen. Rumtragen lässt sich "Ria" nicht gerne. "Ansonsten ist sie sehr kuschelig, manchmal etwas zurückhaltend", erklärt Steffinger. 

Wer will der Katze ein Zuhause schenken? Die Mitarbeiter*innen des Tierheims Bamberg erreicht ihr unter der Telefonnummer 0951/700 927-0 sowie per E-Mail an info@tierheim-bamberg.de.

Im benachbarten Lichtenfels warten zwei "Sorgenhunde" auf ein Zuhause. Hunde-Opi "Aian" stammt aus dem größten Tierheim der Welt. "Sina" musste von ihrem Herrchen schweren Herzens abgegeben werden.