Im Verlauf des Dienstags (13. September 2022) wurde versucht, in ein Hinterhaus in Strullendorf (Landkreis Bamberg) einzubrechen. Ein Hund hat den oder die Täter*in wohl in die Flucht getrieben. 

Als ein Bewohner eines Hinterhauses in der Lindenallee von der Arbeit nach Hause kam, stellte er fest, dass seine Wohnung verwüstet worden war. Wie sich herausstellte, war der Hund des Mieters in Rage geraten und hatte im Bereich eines gekippten Fensters abgehaust.

Strullendorf: Wachsamer Terrier beißt Einbrecher 

Dort hatte offenbar ein*e unbekannte*r Täter*in hindurchgefasst und war von dem wachsamen Terrier derart gebissen worden, dass die Fensterbank mit Blutspuren geradezu übersät wurde. Dem oder der Einbrecher*in gelang es nicht, in die Wohnung einzusteigen und etwas zu stehlen. Er oder sie musste vermutlich verletzt flüchten.

Die Kriminalpolizei in Bamberg bittet nun um Mithilfe: Zeug*innen, die am Dienstag Verdächtige im Bereich Lindenallee gesehen oder bei einem Menschen ungewöhnliche Verletzungen an Händen oder Armen bemerkt haben, werden gebeten, sich bitte unter der Telefonnummer 0951/9129-491 zu melden.

Vorschaubild: © dendoktoor/Pixabay (Symbolbild)