Ein sonniger Novembertag auf dem Sauerberg mit der Altenburg im Hintergrund und dem Blick in die Kamera statt eines Lesesaals mit Blick zum Publikum: Wegen des Lockdowns wurden die Lesungen für Sandra Dorns neues Buch "Corona-Challenge" abgesagt. Stattdessen hat sie ein Video aufgenommen, um ihrem Publikum Gedichte mit Titeln wie "Corona-Flirtflaute" vorzulesen. Ihr Lyrik-Band setzt sich mit den Themen Liebe, Trauer und Tod in Zeiten der Pandemie auseinander.

Wer die Autorin in dieser schwierigen Zeit unterstützen will, kann direkt auf ihr Konto spenden:

Sandra Dorn

Sparkasse Bamberg

Iban: DE90 7705 0000 0000 0259 99

Verwendungszweck: Corona-Bühne

Und nun viel Freude mit dem Beitrag!

Was ist die Corona-Bühne?

Durch den zweiten Lockdown brechen den Künstlern zum zweiten Mal die Einnahmemöglichkeiten weg. Wie beim ersten Lockdown stellt der Fränkische Tag nun erneut mit seiner Facebook-Seite und seiner Homepage inFranken.de den Künstlern eine reichweitenstarke Möglichkeit zur Verfügung, zumindest virtuell aufzutreten.

Was ist zu sehen? Videobeiträge, Fotoserien, Audioaufnahmen, Texte und andere Ideen sind willkommen. Die Künstler geben in den Online-Beiträgen ihre Kontonummer an, die Zuschauer können direkt spenden. Gema-pflichtige Musik ist nicht möglich. Die Beiträge werden von uns geprüft.

Alle bisherigen virtuellen Auftritte finden Sie unter infranken.de/corona-bühne. Wer kann mitmachen? Das Angebot richtet sich an alle freischaffenden Künstler aus Bamberg und dem Landkreis. In über 35 Beiträgen sind bisher unter anderem ein literarischer Hainspaziergang mit Martin Neubauer, Rapmusik von "Bambägga", eine Tanzshow von Melanie Day, Foto- und Kunstausstellungen sowie Texte und Hörbücher erschienen. Die Zuschauer spendeten insgesamt über 10 000 Euro an die Künstler auf der Corona-Bühne. Und wie? Künstler schicken ihre Beiträge und Kontodaten für Spenden per E-Mail an redaktion.bamberg@infranken.de (Betreff: Corona-Bühne). Für Musik- und Video-Beiträge benötigen wir einen Einbett-Code einer Plattform wie zum Beispiel YouTube.