Am Samstagmittag (26. Februar 2022) hat sich im Landkreis Bamberg ein Verkehrsunfall ereignet. Zwei Personen wurden verletzt.

Der Sattelzug war mit Fleischprodukten beladen und auf der Kreisstraße BA40 von Ottneuses kommend in Richtung Mürsbach unterwegs. Etwa auf halber Strecke kam ihm ein Milch-Lkw entgegen. Die 22-jährige Fahrerin des Sattelzuges steuerte zu weit nach rechts, verlor dabei die Kontrolle und kam in eine Wiese ab, wo der Sattelzug dann  auf die rechte Seite kippte.

Fleischtransporter kippt im Kreis Bamberg um

Die Fahrerin und ihr 57-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt. Beide mussten aber nur ambulant behandelt werden. Zur Bergung der Zehn-Tonnen-Ladung an Fleischprodukten kamen ein Haveriekommissar und ein Mitarbeiter des Gesundheitsamtes Bamberg an die Unfallstelle. Diese übernahmen und überwachten das Umladen und den Weitertransport der Fleischprodukte, wie die Polizeiinspektion Bamberg-Land berichtet.

Der umgefallene Sattelzug musste zunächst mit einem Autokran aufgestellt und dann mit einem Abschleppwagen geborgen werden. Für die Dauer der Arbeiten wurde die Kreisstraße BA40 für rund fünf Stunden gesperrt. Durch den Unfall entstanden am Sattelzug und an der Ladung ein Schaden von etwa 100.000 Euro.

Mehr Blaulicht-Meldungen aus Bamberg: Streit zwischen zwei Männern eskaliert: 26-Jähriger tritt Kontrahenten gegen den Kopf