Am 18. September 2022 finde wieder der Genusstag der "Genusslandschaft Bamberg" in Baunach statt. Wie das Landratsamt Bamberg erklärt, dürfe man in diesem Jahr nach der Zwangspause ein "kleines Jubiläum feiern", denn zum 5. Mal finde der Genusstag im Landkreis Bamberg statt.

Der Spezialitätenmarkt beginnt um 10 Uhr und endet um 17 Uhr. Getreu dem Motto des diesjährigen Genusstages „Genuss im Fluss“ könnten sich die Besucherinnen und Besucher auf "viele kulinarischen Highlights der Region Bamberg an der schönen Baunach" freuen. Veranstaltungsort sei der Marktplatz, die Überkumstraße sowie entlang der „Baunach“, dort werde es "viel zu Erleben und zu Schlemmen" geben.

Bevor der Spezialitätenmarkt eröffnet wird, starten wir den Genusstag mit einem Erntedankgottesdienst um 9:00 Uhr in der Kirche St. Oswald. Von dort aus wird nach der Kirche ein Umzug mit der Stadtkapelle Baunach zur Festwiese stattfinden.

Offiziell eingeläutet werde der 5. Genusstag durch Landrat Johann Kalb (CSU) um 10.30 Uhr auf der Festwiese vor dem Seniorenzentrum "Schloss Baunach". Musikalisch umrahmt werde der offizielle Teil von der Stadtkapelle Baunach.

Die Vortragsreihe eröffne traditionell Bezirksheimatpfleger Günter Dippold um 13 Uhr in der Zehntscheune. Am Nachmittag lesen Helmut Vorndran und Paul Maar aus ihren Werken.

Von 12 bis 17 Uhr lade zusätzlich das Gewerbe in Baunach zu einem verkaufsoffenen Sonntag ein. Über 80 Kunsthandwerker-, Speise- und Getränke- sowie Aktions- und Informationsstände präsentierten am Genusstag ihre Angebote. Darunter Holzarbeiten, Gewürze, Selbstgenähtes, Gartendeko, Pflanzen, verschiedenste Geschenkartikel und "eine Vielfalt an regionalen Spezialitäten zum Probieren und Genießen".

Der Baunacher Nachtwächter Reinhold Schweda lädt im Anschluss an den Genusstag zu einer Stadtführung. Treffpunkt ist um 17:00 Uhr an der Zehntscheune.

Vorschaubild: © LuAnn Hunt / pixabay.com (Symbolbild)