Bamberg
Unterstützung

Für sozial benachteiligte Menschen: Mediengruppe Oberfranken spendet Notebooks

Die Mediengruppe Oberfranken hat der Stadt Bamberg mehrere gebrauchte Notebooks für sozial benachteiligte Menschen übergeben. Die gespendeten Laptops gehen an ausgewählte soziale Einrichtungen.
Bamberg: Laptop-Spende - MGO spendet Notebooks für sozial benachteiligte Menschen
Matthias Staudt, Leiter IT bei der MGO, Gabriele Kepic, Bereichsleitung Soziales der Stadt Bamberg, Oberbürgermeister Andreas Starke und Jessica Nickel, Leiterin MGO-Unternehmenskommunikation, beim Ortstermin im Verlagsgebäude in der Gutenbergstraße (v.l.). Foto: Pressestelle Stadt Bamberg/Anna Lienhardt

Beim Ortstermin im Verlagsgebäude war Oberbürgermeister Andreas Starke voll des Lobes: „Es ist vorbildlich, wie sich die MGO engagiert. Wir alle wissen, dass sozial Benachteiligte sich häufig nicht aus eigener Kraft mit Laptops versorgen können. In der digitalen Welt sind diese jedoch ein unverzichtbarer Bestandteil der Kommunikation.“

Wie die Stadt Bamberg berichtet, habe die Mediengruppe Oberfranken eine größere Anzahl Notebooks an das Sozialreferat der Stadt Bamberg übergeben. Von dort werden die Geräte an Flüchtlinge, sozial benachteiligte Familien und Ehrenamtliche verteilt.

Zunächst handelt es sich um 80 Geräte, die Zahl steigt voraussichtlich auf 100 an. Die Notebooks sind zwischen vier und sechs Jahren alt. Gabriele Kepic, Bereichsleitung Soziales in der Stadt Bamberg, wird sich mit verschiedenen sozialen Trägern und Ehrenamtlichen abstimmen, an welchen Stellen die Geräte am nötigsten gebraucht werden.