Der amtierende Kreisbrandrat des Landkreises Bamberg, Bernhard Ziegmann, wird seine Amtszeit zum 30. Juni 2022 nach zehn Jahren (Wiederwahl 2018) durch Rücktritt beenden. Er erreicht in diesem Jahr die gesetzliche Altersgrenze von 65 Jahren, das Bayerische Feuerwehrgesetz sieht dann eine Beendigung der Tätigkeit vor, so das Landratsamt Bamberg.

Aus diesem Grund lud das Landratsamt Bamberg am vergangenen Samstag die Kommandanten der 185 Feuerwehren zu einer Dienstversammlung in die Seehofhalle nach Memmelsdorf ein. In einer geheimen Wahl wurde Kreisbrandinspektor Thomas Renner mit 133 von 136 der abgegebenen Stimmen zum Nachfolger von Bernhard Ziegmann gewählt.

Thomas Renner nahm die Wahl an und bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. In seiner Vorstellungsrede stellte er seine Person vor und ging anschließend auf die Schwerpunkte und Ziele in den kommenden sechs Jahren ein.

Die Ausbildung, Katastrophenschutz, Bewältigung von Unwetterlagen sowie Feuerwehrführungsunterstützung stellten dabei wichtige Säulen dar. Er bat alle Feuerwehren um eine vertrauensvolle, sachliche und effektive Zusammenarbeit.

Landrat Johann Kalb nach der Wahl: „Ich gratuliere Thomas Renner zur Wahl zum Kreisbrandrat. Dieses Ergebnis ist ein Beweis für die große Wertschätzung, die er bei seinen Feuerwehren genießt. Bei Bernhard Ziegmann bedanke ich mich ausdrücklich für die hervorragende Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren und wünsche ihm weiterhin alles Gute.

Er hat das Gesicht der Feuerwehren im Landkreis Bamberg über ein ganzes Jahrzehnt maßgeblich geprägt.“ Die offizielle Verabschiedung von Bernhard Ziegmann findet noch statt. Kreisbrandrat Bernhard Ziegmann schloss sich den Glückwünschen an: „Ich bin der festen Überzeugung, dass mein Nachfolger in diesem verantwortungsvollen Amt die Kraft und das ‚glückliche‘ Händchen hat, damit die Sicherheit der Landkreisbürger weiterhin zuverlässig gewährleistet ist.“

Thomas Renner ist seit 1991 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Hallstadt und stand ihr in den Jahren 2006 bis 2012 als Kommandant vor. 2012 wurde Renner zum Kreisbrandinspektor für den Inspektionsbereich II im nördlichen Landkreis bestellt und 2018 im Amt bestätigt. Seit März 2013 ist Thomas Renner zudem Örtlicher Einsatzleiter.