Brand in Bamberger Altstadt - Frau stirbt in Flammen: Am Samstag (13.03.2021) gegen 00.45 Uhr, kam es in der Bamberger Karolinenstraße  zu einem Brand in einem Wohnhaus. Darüber berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung. Die Wohnung, in der es brannte, wurde von einer 69-jährigen Frau alleine bewohnt. Sie kam beim Brand ums Leben. Die enge Bebauung macht den Einsatz brisant.

Kurz nach Mitternacht wurden die Notrufzentrale über den Brand in der Innenstadt informiert. Schon beim Eintreffen der Rettungskräfte qualmte es aus dem Fenster. Wie die Polizei berichtet, war der Rauch schon von weitem sichtbar. Es stellte sich heraus, dass es im zweiten Stock brannte. Erst am Donnerstag war im Landkreis Bamberg eine Schreinerei komplett ausgebrannt. Aufgrund der kritischen Lage vor Ort wurde ein Großaufgebot nachalarmiert.

Brand in Bamberger Innenstadt: Bewohnerin tot geborgen

Nach Informationen der Polizei wurde die einzige Bewohnerin erst am Vortag aus der Reha entlassen. Sie konnte durch die eingesetzten Feuerwehrkräfte nur noch tot geborgen werden. Wie die Einsatzkräfte anfänglich befürchteten, griff das Feuer dann doch nicht auf das Nachbaranwesen über. Die Bewohner wurden evakuiert, konnten aber wieder in ihre Wohnungen zurück. Eine Brandursache ist bislang unbekannt.

Im Laufe der Löscharbeiten brach eine Zwischendecke zusammen, woraufhin zusätzlich das THW verständigt werden musste. Das Hilfswerk sicherte das nun einsturzgefährdete Gebäude. Die Kriminalpolizei Bamberg ist vor Ort und hat die Ermittlungen aufgenommen. Insgesamt waren etwa 80 Kräfte der Feuerwehr und mehrere Streifen der Polizeidienststellen Bamberg-Stadt und Bamberg-Land im Einsatz.

Vorschaubild: Merzbach/News5