Einfach weitergefahren ist ein Autofahrer, obwohl er ein Tier schwer verletzt hat: Bereits am Montag, 18. Januar, wurde gegen 7.45 Uhr in Hirschaid im Schleusenweg ein Hund von einem Pkw überfahren. Der Unfall ereignete sich auf Höhe der Hausnummer 11a.

Wie die Polizei berichtet, kam das Fahrzeug offensichtlich von der Fahrbahn ab und fuhr den am Fahrbahnrand stehenden Pudel an. Anschließend ist das rote Fahrzeug geflüchtet. Es soll sich um ein Fahrzeug mit Bamberger Zulassung gehandelt haben. Das Tier verstarb noch an der Unfallstelle.

Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Telefonnummer 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.