Ein 40-jähriger Fahrer eines Lkw zerstörte am Donnerstagmorgen (17.03.2022) auf der A73 Richtung Süden eine 80 Meter lange Leitplanke.

Da er abgelenkt und unaufmerksam war, geriet der Mann mit seinem Lkw im Baustellenbereich nach links ins Bankett, sank ein und konnte sein Gespann nicht mehr zurück auf die Fahrbahn lenken. Bis zum Stillstand drückte das Gefährt mindestens 26 Leitplankenfelder ein.

50.000 Euro Sachschaden - Der Bergungsdienst zog das Gespann aus dem Bankett

Das Fahrzeuggespann musste durch einen Bergungsdienst aus dem Bankett gezogen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro.

Vorschaubild: © CC0 / Pixabay / ulleo