SpVgg Wartmannsroth - DJK Kothen 2:1 (1:1) - Torfolge: 1:0 Marco Görlitz (26.), 1:1 Sebastian Heurich (28.), 2:1 André Henning (55.) - Gelb-rote Karte: Tobias Ebert (Kothen/85.).

Die Trainingswoche mit Hans Sarpei verhalf der DJK Kothen zwar zum Erfolg über Sulzthal, doch eine Woche später musste die Elf von Jerry Wanke die Tabellenführung an den FC Bad Brückenau abtreten. In einem äußerst kampfbetontem Spiel auf hohem Niveau schenkten sich die Akteure über 90 Minuten nichts. Mit einem Freistoß-Hammer aus 30 Metern brachte Marco Görlitz Wartmannsroth in Führung, ehe Sebastian Heurich kurz darauf nach einem blitzsauberen Konter egalisierte. Der Siegtreffer gelang André Henning nach einem Querpass von René Leurer.
Ein durchaus verdienter Erfolg für die Gastgeber, die keinen Ball verloren gaben und immer an ihre Chance geglaubt hatten.

FC Hammelburg - SC Diebach 1:1 (0:1) - Torfolge: 0:1 Daniel Hart (38.), 1:1 Mike Ludewig (85.) - Gelb-rote Karte: Michael Mathes (Diebach/65.).

Die Punkteteilung im Derby war eher schmeichelhaft für die Diebacher, weil allein Mike Ludewig, kurz vor Spielende für den Ausgleich verantwortlich, mehrere Hochkaräter liegen ließ. In Minute 78 vergab der Hammelburger frei vor SC-Keeper Daniel Katzenberger, der auch in der Nachspielzeit einen Hochkaräter des FC-Stürmers vereitelte. Und Glück hatte, dass Benedikt Kress nur das Lattenkreuz traf. Dominant waren die Saalestädter bereits im ersten Durchgang, umso überraschender die Diebacher Führung durch Daniel Hart. Die beste Möglichkeit der Gäste nach dem Wechsel hatte FC-Ersatzkeeper Niklas Günther vereitelt.

BSC Lauter - VfR Sulzthal 1:3 (0:1) - Torfolge:
0:1 Dominic Bischoff (11.), 1:1 Steffen Metz (70.), 1:2 Philipp Hesselbach (84.), 1:3 Tim Eckert (Foulelfmeter/89.).

Kein gutes Spiel bekamen die Fans in Halbzeit eins zu sehen. Aber zumindest einen Treffer, den Sulzthals Dominic Bischoff nach der Vorarbeit von Felix Kess erzielte, während die Lauterer bei den Gelegenheiten von Frederic Strauch und Dominik Schlereth Präzision vermissen ließen. Mehr Druck konnten die Gastgeber nach dem Wechsel aufbauen mit Gelegenheiten für Simon Kessler und Daniel Metz, sodass sich die "Fritzlich" den Ausgleich durch Steffen Metz nach dem Zuspiel von Nico Keßler verdienten. Aber die Sulzthaler hatten die entscheidenden Argumente: Nach einer Freistoßflanke von Tim Eckert traf Philipp Hesselbach zur erneuten Führung, ehe der Vorbereiter vom Kreidepunkt traf nach einem Foul von Bastian Heilman an Lorenz Halbig.

FC Obereschenbach - FC Untererthal 0:0 - Tore: Fehlanzeige - Gelb-rote Karte: Marcus Schäfer (Untererthal/77.).

Bester Mann auf dem Feld war Schiedsrichter Michael Balling (Steinach), der das Derby souverän leitete. Tore sahen die Fans keine, weil Obereschenbachs Alexander Desch das Leder aus einem Meter Entfernung nicht im Tor unterbrachte und im Gegenzug die Viktorianer Pech mit einem Pfostentreffer hatten. Die Punkteteilung geht in Ordnung, weil die Gäste vor dem Wechsel das aktivere Team stellten, das Liga-Schlusslicht aber nach Wiederanpfiff die größeren Spielanteile verbuchte.

SV Albertshausen - TSV Stangenroth 1:1 (0:1) - Torfolge: 0:1 Florian Seidl (20.), 1:1 Benjamin Johannes (Foulelfmeter/80.) - Gelb-rote Karte: Andreas Hauck (Stangenroth/80.).

Abstiegskampf kann auch attraktiv sein: Oliver Scholz zeigte sich jedenfalls angetan vom Vortrag beider Teams. Freilich haderte Albertshausens Spielertrainer mit der Chancenverwertung seiner Elf. "Wir haben durch Daniel Gisder, Markus Metz und Benjamin Johannes fünf Hochkaräter vergeben. Allerdings hatte Sven Eyrich im Tor der Gäste auch einen Sahnetag erwischt." Vom Dreier hatten die in der ersten Halbzeit spielerisch überlegenen Gäste träumen dürfen mit dem Führungstreffer von Florian Seidl, doch der selbst gefoulte Benjamin Johannes krönte seine starke Leistung mit dem Elfertor zum Endstand.

FC Bad Brückenau - FC Westheim 3:0 (2:0) - Torfolge: 1:0 Markus Klüpfel (19.), 2:0 Benjamin Gold (31.), 3:0 Alexander Krämer (59.).

Ihrem Torhüter Lukas Wahler hatten es die Gäste zu verdanken, dass es nur bei der 0:3-Niederlage blieb. Gegen Bad Brückenaus ersatzgeschwächte Offensive kamen die Waster nie in die Zweikämpfe. Machtlos war der Gäste-Torsteher bei den Schüssen von Markus Klüpfel und Benjamin Gold. Das 3:0 ging auf das Konto von Alexander Krämer, der nach Flanke von Florian Jakobsche wuchtig einköpfte. Pressechef Christian Riemey hatte auf der anderen Seite nur die Chance von Fabian Beck notiert, die Keeper Daniel Schüssler vereitelte. ksei


SV Ramsthal II - TSV Wollbach 5:2 (2:2) - Torfolge: 1:0/2:0 Florian Hahn (Foulelfmeter, 13./30.), 2:1 Mathias Kirchner (Foulelfmeter/32.), 2:2 Christoph Kriener (Handelfmeter/40.), 3:2 Willi Voss (47.), 4:2 Tim Danz (65.), 5:2 Thorsten Büttner (78.).

Erst als Florian Hahn einen an Philipp Schmitt verwirkten Strafstoß vollstreckte, kam mehr Schwung ins Spiel, das fortan richtig lebendig wurde. Florian Hahn krönte seine Stürmerleistung mit dem 2:0, musste aber mit ansehen wie die Gäste mit wenig Ballbesitz große Torgefahr ausstrahlten und prompt egalisierten. Ramsthal war nur minimal geschockt und blühte nach dem Seitenwechsel wieder auf. Mit einer Portion Wut im Bauch dominierten die Hausherren mit Treffern von Willi Voss, Tim Danz und Spielertrainer Thorsten Büttner. ksei