Mächtig stolz war Holger Volz auf seine zwölf Kämpferinnen und Kämpfer, die beim Kickbox-Turnier in Gaukönigshofen überdurchschnittliche Leistungen boten. "Sie kämpfen alle mit Herz und Seele", sagte der Trainer des Martial Arts-Teams vom TSV Rannungen nach dem Wettkampf mit 130 Teilnehmern, darunter Deutsche Meister.

Ganz oben auf dem Podest standen mit ihren Goldmedaillen Leni Kern (9) sowie Luis Brändlein (8) als jüngster Kämpfer des Martial Arts-Teams. Zweite Plätze gab es für Franziska Wetterich (9) und Marie Gessner (10), auf dem Bronzeplatz landeten Lio Oestereicher (9), Daniel Kaufmann (10), Patrick Kern (36), Reinhold Polczyk (51) sowie dem 25-jährigen Marcel Markert.

"Von Marcel werden wir noch viel hören und sehen. Er steht noch ganz am Anfang seiner Fighter-Karriere", sagt Holger Volz über den Seubrigshäuser. Gute Leistungen boten zudem Samuel Heinlein (15), Eva Krug (16) sowie Fabian Brändlein (11), der vom Ausrichter einen Ehren-Pokal für seinen sauberen und fairen Kampf erhielt.

Am 18. Juni findet in Rannungen ein Nationalkader-Lehrgang der Verbände WKC und ICO statt für die Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Irland und Schottland.