Der Wechsel auf der Trainerposition hatte dem FV Rannungen in den letzten Spielen der Kreisliga-Saison noch einmal Auftrieb verschafft - und die Vizemeisterschaft beschert. Doch ausgerechnet im ersten Relegationsspiel wurden die FV-Kicker jäh ausgebremst mit der 0:2-Niederlage beim TSV Eßleben.

Die Treffer für den gastgebenden Schweinfurter Kreisligisten erzielten vor über 800 Fans Dominik Seufert (8.) und Janik Ehrhardt (45.+1) schon vor der Pause. Nach dem Wechsel blieben die Offensivbemühungen der Rannunger, Pfändhäuser und Holzhäuser weiter erfolglos, erst recht nach der Ampelkarte für Lukas Englert (70.).

Um den Traum von der Bezirksliga am Leben zu erhalten, muss im Rückspiel am Freitag (18.30 Uhr) die Abteilung Attacke ein anderes Gesicht zeigen. Der Sieger aus beiden Partien spielt gegen den Sieger aus FC Thulba - Rapid Ebelsbach um einen Platz in der Bezirksliga. Ausführlicher Spielbericht folgt.