Wie lange das Schild direkt vor dem Eingang des "Brauhaus am See" in Thulba schon steht, kann die Mitarbeiterin auch nicht sagen, aber bisher sei ihr noch nie aufgefallen, dass das eigentliche Kernstück gar nicht genutzt wird. Ein Leser dieser Zeitung dagegen fragt sich seit langem, wieso der Schaukasten in der Mitte seit Jahren leer blieb. Auf Nachfrage hieß es nun vom Brauhaus: "Wir könnten das Feld nutzen, aber wir wussten das gar nicht und haben auch noch gar keinen Schlüssel." Demnächst wollen die Pächter nun Infos entweder direkt zum Brauhaus oder zum ebenfalls gepachteten "Würzburger Haus" ergänzen. Eine von mehreren überraschenden Wendungen unserer Nachfrage.

Schild mittlerweile umgehängt

Aufgekommen war das Thema durch eine falsche Beschilderung in Bad Kissingen: Noch Jahre nach dem Umzug der Tourist-Info in den Arkadenbau wurden Besucher in Richtung Altes Rathaus gelenkt. "Das Schild am Rosengarten wurde nach Ihrem Artikel korrigiert und zeigt jetzt in die richtige Richtung", sagt Silvia Häpp von der Stadt Bad Kissingen auf Nachfrage. In der Folge schickte uns ein Leser zum Beispiel Fotos vom Parkplatz an der ehemaligen B 27 mitten im Neuwirtshauser Forst: Dort kündigt unter dem weißen "P" auf blauem Grund ein schwarzes "i" Informationen an. Auf dem Parkplatz befindet sich jedoch lediglich ein einziges Schild: der Hinweis auf "Frankens Saalestück" - ohne weitere Erläuterungen. Laut Staatlichem Bauamt stand dort "bis vor einiger Zeit " eine Übersichtskarte. "Wir werden nun in Erfahrung bringen, ob beziehungsweise wann die Infotafel wieder montiert wird und den Hinweis am Parkplatz-Schild gegebenenfalls entfernen", teilt das Bauamt mit.