Noch eineinhalb Wochen sind es, bis klar ist, ob das Spendenziel von 100 000 Euro erreicht wird. Seit über drei Wochen läuft die Spendenaktion für die Tafeln und den Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes Bad Kissingen. Bereits jetzt zeichnet sich eine riesige Spendenbereitschaft der Bevölkerung ab.

Menschen helfen weiterhin

Auch diese Woche setzte sich die Hilfsbereitschaft der Menschen ungebrochen fort. Weitere 262 Personen spendeten. Die Aktion erreichte das Anfang April gesetzte Ziel in dieser Woche: Die tausendste Spende ging ein. Mittlerweile sind es 1111 Spenden. Die Banken unterstützen jede Spende mit insgesamt 20 Euro, bis die 1000 Spender gefunden waren.

Die Gelder helfen Bedürftigen, besser durch die Krise zu kommen. Die Hilfe erhalten Kunden der Tafel in Form von Lebensmitteln oder Gutscheinen. Auch das BRK wird unterstützt: Die Organisation arbeitet ehrenamtlich, muss teilweise Gelder für den Rettungsdienst vorstrecken und gehört zum örtlichen Katastrophenschutz.

Bad Kissinger Landrat Bold begeistert von der Spendenkampagne

Die Initiatoren der Aktion sind zufrieden über den bisherigen Verlauf. Landrat Thomas Bold (CSU) sagt: "Als wir Mitte März die Idee zu der Spendenaktion hatten, hat keiner von uns daran gedacht, dass so viele Menschen im Landkreis bereit sind, zu teilen und von ihrem Geld etwas abzugeben. Es ist sehr viel, was da zusammengekommen ist und es wäre großartig, wenn wir alle zusammen die 100 000 Euro für diesen guten Zweck schaffen."