Vorangegangen war ein spannender Wettkampf , bei dem jeder Schütze nur einen einzigen Schuss abgeben durfte. Unbegrenztes Nachordern war hingegen beim Preisschießen möglich. Auch hier zählt der beste Schuss, den diesmal Manfred Beck mit einem 39-Teiler abgab. Die weiteren Plätze belegten Jonathan Rehfeld (44) und Rene Weimann (52). Die Würde des Jugendkönigs ging an Rene Weimann mit einem 27-Teiler. Seine Ritter sind Yannik Grünewald (80) und Alexander Bäuml (86).
Vor der Proklamation war der bisherige Würdenträger Holger Krug aufwendig abgeholt worden. Krug wohnt im benachbarten Stadtlauringen. Die dortigen Oldtimerfreunde hatten in ihren Fahrzeugen den Transport organisiert, so dass die Klänge der Lauertalkapelle beim Zug durch Stadtlauringen manchen Bürger am Straßenrand dazu brachten, zu applaudieren. Die Freiwillige Feuerwehr Rothhausen sorgte für einen reibungslosen verkehrstechnischen Ablauf.
Auch 2015 wird es eine landkreisübergreifende Proklamation geben, denn der neue Schützenkönig Daniel Elflein wohnt inzwischen in Mechenried im Landkreis Haßberge. Wie Schützenmeister Manfred Beck in seiner launigen Ansprache andeutete, würde man aufgrund der weiten Strecke für den Empfang natürlich auch gerne die schon vom Dorffest bewährte Scheunenbar von Elfleins Elternhaus in Rothhausen in Anspruch nehmen. Stellvertretende Bürgermeisterin Judith Dekant freute sich für die Gemeinde Thundorf, dass der Schützenzug von sehr vielen Bürgern nach Stadtlauringen begleitet wurde. Damit sei das Zusammenleben im Schweinfurter Oberland ein weiteres Mal mit Leben erfüllt worden.