48 Mitglieder waren zur Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Weichtungen erschienen. Im Mittelpunkt  standen Rückblicke über Übungen und gesellschaftliche Veranstaltungen. 

Kommandant Christoph Trost erinnerte an das Leistungsabzeichen Wassers , das im April unter den Augen der Schiedsrichter Holger Ulrich, Alexander Böse und Roland Niedt mit einer Gruppe absolviert wurde.  Weiterbildungen besuchten Tobias Hochrein und Christian Trost zum Maschinisten sowie Claudia Trost zur Gruppenführerin.

Des weiteren konnte für die Jugendfeuerwehr eine 24-Stunden-Übung mit Einsätzen zum Abseilen, Retten und Löschen organisiert werden.  Bürgermeister Matthias Klement bedankte sich im Namen des Marktes Maßbach für die geleistete Arbeit der Feuerwehr Weichtungen. Kreisbrandinspektor Ronald Geis warnte vor einer Gefährdung der Einsatzbereitschaft tagsüber und animierte die Feuerwehrdienstleistenden zum aktiven Dienst.

Als Ausblick auf das Jahr 2020 informierte Kreisbrandmeister Holger Ulrich über die modulare Truppmannausbildung für die Jugendlichen. Frauenbeauftragte Birgit Below betonte die Wichtigkeit der Frauen in den Wehren, lobte aber zugleich die schon vorhandene Umsetzung in Weichtungen. mel