Nachdem alle Schüler und Lehrer das Gebäude verlassen und sich am Sammelplatz eingefunden hatten, fuhr - zur Freude der Kinder - ein Feuerwehrauto der Freiwilligen Feuerwehr Maßbach auf den Pausenhof. Einige Feuerwehrleute begannen unter Einsatzleiter Jens Radke mit dem Ausrollen der Schläuche, als plötzlich aus Fenstern im ersten Stock Rauch drang. Auch dieser war nur simuliert durch eine Nebelmaschine.

Die Schüler zeigten großes Interesse, denn an den verrauchten Fenstern erschienen zwei Schüler und ein Lehrer, die von Atemschutzträgern der Feuerwehr über eine Leiter gerettet wurden. Einsatzleiter Jens Radke und Rektor Georg Göbel lobten sowohl das vorbildliche Verhalten der Schüler als auch den problemlosen Ablauf der Übung.maa