In der Mitgliederversammlung mit Weihnachtsfeier in Premich wies stellvertretender Vorsitzender Rudolf Markard darauf hin, dass der Verein derzeit 225 Mitglieder hat, die Tendenz sei dabei stabil. "Der Schwerpunkt der VdK-Arbeit liegt auf der Mitglieder- und Seniorenbetreuung", so Markard. So sei gerade die Weihnachtsfeier immer recht gut besucht. Heuer sei außerdem ein Ausflug nach Bamberg unternommen worden. Man habe sich auch bei der Haussammlung "Helft Wunden heilen" beteiligt, der Erlös der Aktion kommt dabei bedürftigen Menschen zugute. Im nächsten Jahr soll ein Halbtagesausflug nach Fulda unternommen werden.

Natürlich durften auch Ehrungen nicht fehlen. Seit 40 Jahren ist Rudolf Markard Mitglied beim VdK. Hier war er mit vollem Eifer dabei und hat zahlreiche Ehrenämter übernommen. Seit 1994 bis heute ist er Kassier und seit 2000 stellvertretender Vorsitzender im Ortsverband. Er war außerdem von 2007 bis 2009 Schriftführer im Ortsverband und von 2011 bis 2015 Beisitzer im Kreisverband Bad Kissingen, wo er seit 2015 außerdem als Revisor tätig ist. "Der Zusammenhalt im Vorstand ist wunderbar, weshalb es viel Spaß macht, hier tätig zu sein", erklärte der Jubilar Rudolf Markard. Überhaupt zeichne sich der VdK-Ortsverband durch eine sehr gute Kameradschaft aus. An den Fahrten habe er - sofern es ihm möglich war - teilgenommen und dieses Angebot habe auch den Zusammenhalt im Verein gestärkt. Mit einer Ehrenurkunde und dem Treueabzeichen wurde er für seine 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. "Für diese große Verbundenheit und langjährige Treue möchte ich mich im Namen aller Mitglieder recht herzlich bedanken", erklärte Schriftfgührer Christoph Reitelbach.