Ebenhausen
Kindergarten

Das Bauhandwerk präsentiert sich den Jüngsten

Beim Eintritt in den Kindergarten in Ebenhausen grüßt eine Burganlage mit starken Mauern, Zinnen und Türmen sowie Bergfried mit geknoteter Leiter.
Eine Spiel-Burg bauen sich die Kindergartenkinder. Foto: Stefan Geiger
Eine Spiel-Burg bauen sich die Kindergartenkinder. Foto: Stefan Geiger
Das Mittelalter lebt in der Nachbildung aus massivem Holz auf, gefertigt von den Kindern mit tollen handwerklich en, ja künstlerischen Fähigkeiten. Die äußeren Voraussetzungen mit Werkzeug und Geräten spendierte die Firma Otto Heil (Bad Kissingen/Eltingshausen).
Der Name "Action Kindergarten" lebt her spürbar. Im Foyer stehen Werktische, Werkzeug liegt bereit, die Buben und Mädchen können ihr handwerkliches Geschick unter Anleitung der
Erzieherinnen entdecken und entwickeln. Dass die Kinder bestens mit der Ausstattung vertraut sind, belegt die Burg, die sie in den letzten Wochen gefertigt haben und die noch weiter ausgebaut wird.


Patenschaft

Beim Schaffen brach vor kurzem ein Schraubstock. Umgehend stand die Firma Heil im Rahmen ihrer Aktion "Initiative Baumeister gesucht" zur Seite und sorgte für Ersatz. Ihr Ziel ist es, das Bauhandwerk in den Kindergartenalltag zu integrieren, nachdem praktische Lernerfahrungen in Bildung und Erziehung vermehrt in den Hintergrund treten. Neben dem Sinnbergkindergarten in Bad Kissingen übernahm die Firma Heil auch eine Patenschaft mit dem Action Kindergarten Ebenhausen.
Vom Unternehmen besuchten die Ehefrau des Inhabers Petra Heil und Rechtsanwältin Nikola Renner die Kindertagesstätte. Mit dabei hatten sie einen schweren neuen Schraubstock. Die Kinder begrüßten die Gäste mit einem Morgenlied und einem Fingerspiel von den fünf Rittern und dem Drachen. "Jetzt können wir unsere Burg weiter mit Stallungen und Brunnen ergänzen. Unsere Kinder sind begeistert, wenn sie sägen, feilen und schmirgeln können. Wir sind froh und dankbar, dass uns die Firma JHeil so toll unterstützt", betonte Kindergartenleiterin Daniela Koch. Als Dankesschön überreichten die Kinder eine große Blume, nartürlich aus Holz ausgesägt und bunt bemalt.