Es erklingen Werke von Antonín Dvořák, Franz Liszt, Leoš Janáček und Franz Schubert.

Mit dem Programm begeht Gerhardt sein 30-jähriges Bühnenjubiläum beim Kissinger Sommer, der vom 17. Juni bis 17. Juli stattfindet. Im Jahr 1992 war Alban Gerhardt als junger Nachwuchscellist erstmalig beim Kissinger Sommer zu Gast. Er bereicherte das Klassik-Festival über viele Jahre hinweg mitzahlreichen Auftritten als Konzertsolist und mit kammermusikalischen Auftritten in unterschiedlichsten Formationen.

Passend zum Thema

Seine enge Verbundenheit mit dem Kissinger Sommer wird durch das Jubiläumskonzert mit dem feinsinnigen, langjährigen Kammermusikpartner Markus Becker am Flügel gefeiert. Bei seinem Festivaljubiläum präsentiert Gerhardt neben Schuberts "Arpeggione"-Sonate ein ungarisch-tschechisches Programm und setzt damit einen zum Thema "Wien- Budapest. Prag.Bad Kissingen" passenden bedeutenden kammermusikalischen Schwerpunkt im Festivalprogramm, schreibt die Bayerischen Staatsbad GmbH in ihrer Pressemitteilung.

Alban Gerhardt hat seit über 30 Jahren eine einzigartige Wirkung auf sein Publikum weltweit durch sein hohes Maß an Musikalität, seine überwältigende Bühnenpräsenz und seine nahezu unstillbare künstlerische Neugier. Seine Gabe, bekannte Werke in neuem Licht erscheinen zu lassen und sein Appetit, neues Repertoire aus den vergangenen Jahrhunderten bis zu zeitgenössischen Werken zu entdecken, suchen ihresgleichen.

Mit großer Leidenschaft teilt Alban Gerhardt seine künstlerischen Entdeckungen mit Zuhörern weit über die traditionellen Konzertsäle hinaus. So unternahm er Outreach-Projekte in Europa und den USA mit Aufführungen und Workshops inSchulen und Krankenhäusern, aber auch wegweisende Auftritte im öffentlichen Raum und Einrichtungen für jugendliche Straftäter. Seine Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn mit Liveauftritten auf den Hauptverkehrsstrecken in Deutschland beweist sein Engagement, traditionelle Hörgewohnheiten und Erwartungen an klassische Musik aufzubrechen. Karten und Infos unter kissingersommer.de, Tel.: 0971/ 8048-444 oder kissingen-ticket@badkissingen.dered