Die Gärtnerinnen und Gärtner der Bayerischen Staatsbad Bad Kissingen GmbH arbeiten in

den letzten Wochen auf Hochtouren, damit Bad Kissingens Gärten und Parks auch in

diesen Zeiten erblühen und zu einem Spaziergang einladen. In dieser Woche hat die

Bepflanzung der Beete in den Anlagen in Bad Kissingen und Bad Bocklet begonnen.

Tausendschön und Veilchen

Jetzt werden Hornveilchen, Stiefmütterchen und Tausendschön in

verschiedenen Farben in die Beete des Kurgartens gepflanzt. Zwiebelgewächse wie

Tulpen und Osterglocken wurden bereits im Herbst in den Boden gesetzt und

entfalten jetzt und in den nächsten Wochen ihre Blütenpracht. "Bei den Zwiebeln

verwenden wir verschiedene Sorten, die unterschiedliche Blühzeiten besitzen", verrät

Andreas Munack, Teamleiter Zierpflanzenbau der Gärtnerei der Bayer. Staatsbad

Bad Kissingen GmbH. "So blühen die Pflanzen zeitlich versetzt und die Besucher

können sich länger daran erfreuen", so Munack weiter.

In den kommenden Wochen werden die Wechselpflanzungsbeete im Rosengarten

entlang der Saale mit Blumen wie Hornveilchen und Stiefmütterchen versehen sowie

die Beete in Bad Bocklet unter anderem mit Goldlack und Blattschmuckstauden

bepflanzt.

Die saisonal bepflanzten und gestalteten Schmuckgefäße im Kurgarten und der

Fußgängerzone wurden bereits letzte Woche neu bepflanzt. Nach den Einsätzen in

den offenen Arkaden werden im nächsten Schritt die Einsätze am Arkadensteg mit

Stiefmütterchen, Hornveilchen, Goldlack, Ranunkeln und Osterglocken bestückt.

Selbst kultivierte Pflanzen

Etwas Besonderes sind die Stiefmütterchen und Hornveilchen, die im Rahmen der

Ausbildung von Romina Fuchs selbst von ihr kultiviert wurden und nun in die

Wechselbeete im Rosengarten eingepflanzt werden.

"Die Kultivierung der Stiefmütterchen und Hornveilchen hat mir sehr großen Spaß

gemacht. Vom Topfen der Jungpflanzen im vergangenen Jahr, über das Gießen,

Düngen und auf Schädlinge kontrollieren ist es schön zu sehen, dass die intensive

Arbeit zu so einem guten Ergebnis geführt hat und die Pflanzen jetzt eingepflanzt

werden", erzählt Romina Fuchs, Auszubildende für Zierpflanzenbau der Gärtnerei.

Lackieren der Bänke

Nicht nur in den Anlagen, sondern auch in der Gärtnerei haben die Vorbereitungen

für den Frühling bereits begonnen. Bevor die Palmen Mitte Mai an ihre planmäßigen

Sommerplätze kommen können, werden einige von ihnen umgetopft. "Wir topfen die

Palmen um, wenn diese von den Wurzeln nach oben geschoben werden und das

Substrat so durchwurzelt ist, dass kaum noch Wasser und Dünger gespeichert

werden kann", erklärt Wolfgang Hornung, Zierpflanzengärtner der Gärtnerei. "Durch das Verkleinern des Ballens werden die Wurzeln zu neuem Wachstum angeregt und können sich im neuen Topf

entfalten", so Hornung weiter.

Für eine kurze Auszeit im Luitpoldpark oder eine entspannte Mittagspause im

Rosengarten wurden die Bänke bereits neu lackiert und warten auf ihren Einsatz.

Einblicke hinter die Kulissen

Auf dem Facebook- und Instagram-Kanal "Bad Kissingen. Entdecke die Zeit" stellt

dieStaatsbad Bad Kissingen GmbH mit Videos und Bildern die Aktivitäten der

Gärtnerei vor. Auch der ein oder andere Tipp für Zuhause ist für die Abonnenten

dabei.