Das Mountainbike-Event "RhönBikeKing" geht heuer in die fünfte Runde. Am Sonntag, 11. September, werden Mountainbiker aus der ganzen Region und darüber hinaus wieder um den Titel des "RhönBikeKing" und der "RhönBikeQueen" an den Start gehen. Start und Ziel ist in diesem Jahr auf dem Sportplatz in Schönau a.d. Brend. Ausrichter ist die DJK Olympia Schönau.

Die Teilnehmer können zwischen zwei Strecken wählen. Die große Strecke umfasst zirka 80 Kilometer und muss in einem Zeitfenster von bis zu sieben Stunden abgefahren werden. Die Route führt von Schönau über die Thüringer Hütte zur Hochrhönstraße, über Wildflecken zur Kissinger Hütte, nach Langenleiten und über den Kreuzberg zurück nach Schönau. Jeder Teilnehmer oder jedes Team erhält eine Wertungskarte, die an den Kontrollstellen abzustempeln ist.


Keine Sonderprüfungen

Die kleine Runde beträgt zirka 40 Kilometer, hier liegt das Zeitfenster bei vier Stunden. Die Wertung erfolgt nur auf der großen Strecke. Wer die große Strecke am schnellsten absolviert, ist RhönBikeKing, beziehungsweise RhönBikeQueen. Sonderprüfungen sind keine vorgesehen, an den vier Stationen (Thüringer Hütte, Schwedenwallparkplatz, Oberweißenbrunn und Langenleiten) bekommen die Teilnehmer einen Stempel, beziehungsweise an drei Codestellen muss die Markierung notiert werden. An den Kontroll-/Verpflegungspunkten besteht die Möglichkeit, seine Flasche auffüllen und sich mit Obst zu versorgen.


Karten im Internet

Die Streckenverpflegung ist kostenlos. Für den kleinen Hunger ist ein Müsliriegel einzuplanen.Wie schon im vorigen Jahr, werden die Strecken vorab im Internet bekanntgegeben und während der Veranstaltung ausgeschildert.

Die kartografischen Darstellungen sind auf der Homepage www.rhoenbikeking.deabrufbar. Da das Starterfeld auf 300 Teilnehmer begrenzt ist, empfiehlt sich eine zügige Anmeldung, um sich einen der heißbegehrten Startplätze zu sichern. Teilnehmen können sowohl Einzelfahrer als auch Zweierteams. Auch für E-Bikes ist die Teilnahme möglich, allerdings ohne eine Wertung.


Startzeiten

Der Start erfolgt zwischen 8 und 10 Uhr. Die Siegerehrung wird im Rahmen des Marktbergstraßenfestes stattfinden: für die Teilnehmer der kleinen Runde gegen 13 Uhr, für die große Runde zwischen 15 und 16 Uhr.
Der RhönBikeKing ist Bestandteil des Markbergstraßenfestes der Kolpingsfamilie Schönau.


Strecken und Anmeldung


Große Strecke (zirka 80 Kilometer)
Zeit maximal sieben Stunden. Die Route führt von Schönau über die Thüringer Hütte zur Hochrhönstraße, weiter über die Ulsterquelle zum Schwedenwallparkplatz und über den Himmeldunkberg nach Oberweißenbrunn. Weiter geht es über Wildflecken zur Kissinger Hütte, nach Langenleiten und über den Kreuzberg zurück nach Schönau. Verpflegungsstationen gibt es an der Thüringer Hütte, am Schwedenwallparkplatz, in Oberweißenbrunn und Langenleiten.

Kleine Runde (zirka 40 Kilometer) Zeit maximal vier Stunden. Die Strecke führt zur Thüringer Hütte, über die Hochrhönstraße zur Ulsterquelle und Schwedenwallparkplatz. Von hier aus geht es zurück nach Schönau.

Anmeldung, Karten und Infos www.rhoenbikeking.de. Jeder, der sich anmeldet, bekommt eine Bestätigungs-Email mit dem Hinweis der Bankverbindung für die Überweisung der Startgebühr. Erst mit Geldeingang ist die Anmeldung erfolgt.