Bereits Ende November haben Sternsingergruppen aus einzelnen Ortschaften den Sternsingergruß gefilmt und auf dem Youtube-Kanal der PG veröffentlicht. Der notwendige QR-Code für die Videos wurde im Pfarrbrief veröffentlicht. "Wir wollen den Menschen in unseren Dörfern den Segen der Sternsinger für das Jahr 2021 verkünden", erklärt Diakon Horst Conze. "Und wir hoffen, dass wir auf diese Weise möglichst viele Menschen mit der Frohen Botschaft von Weihnachten erreichen!"

Ganz verzichten müssen die Menschen in den Marktgemeinden Oberleichtersbach und Schondra auch in diesem Jahr nicht auf den traditionellen Segensspruch "20*C+M+B+21".

Aufkleber und Bild im Briefkasten

Sobald es die derzeitigen Corona-Beschränkungen zulassen, werden die Ministranten ein Foto der örtlichen Sternsingergruppe zusammen mit dem Aufkleber (20*C+M+B+21) in den Briefkasten einwerfen. Gleichzeitig erhält jeder Haushalt Infos zur Sternsingeraktion, zusammen mit der Bitte um eine Spende, die direkt an das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" überwiesen werden kann.

Mit den Spenden werden nachhaltige Projekte für benachteiligte Kinder in der ganzen Welt gefördert. Unter dem Motto "Segen bringen - Segen sein" ist die Sternsingeraktion seit über 50 Jahren die größte Solidaritätsaktion für Kindern von Kindern weltweit. Und auch die Ministranten aus den Dörfern der PG Oberleichtersbach-Schondra sind froh, dass sie auch ihren Beitrag zur Unterstützung benachteiligter Kinder leisten können - wenn auch in diesem Jahr "nur" digital! Abrufbar ist der Sternsinger-Gruß auf dem Youtube-Kanal: "PG-Oberleichtersbach-Schondra".

Weitere Infos zur Sternsingeraktion und Online-Spenden gibt es im Internet.