Im Jahr 2013 gab der Freistaat Bayern die Villa Maria zum Verkauf frei. Das war ein Meilenstein damals, denn das unter Denkmalschutz stehende Gebäude verfiel zusehens. Seit den 1980er Jahren steht es leer. 2014 stellte Gabriele Tonin eine Bauvoranfrage bei der Stadtverwaltung. Seitdem führt der Staatsbetrieb Immobilien Freistaat Bayern (Immo) Verhandlungen mit dem Kaufinteressenten.

Der Bamberger Unternehmer wollte die Villa zu seniorengerechten Appartements umbauen lassen. Die Lage im Kurpark ist perfekt, die Erschließung dafür umso schwieriger. Die Immobilie liegt im Hochwasser- und Heilquellenschutzgebiet und hat noch keine eigene Zufahrt. "Die Verhandlungen sind komplex und langwierig", gibt Katrin Hartmann, Leiterin der Regionalvertretung Unterfranken der Immo, Auskunft. Zuletzt seien sie ins Stocken geraten.

Corona als Grund für die Verzögerung

Vor einem Jahr hieß es, dass die Themen Hochwasser- und Heilquellenschutz sowie der Bau einer Brücke über die Sinn vom Investor geklärt worden seien. Nun würden noch technische Details der Erschließung mit den Versorgungsunternehmen besprochen, sagte Hartmann im August 2019. Doch zu einem Ergebnis kamen die Gespräche offenbar nicht. Inzwischen habe sich ein weiterer Interessent für die Villa Maria gemeldet, berichtet Hartmann.

Der Bamberger Unternehmer bekräftigt unterdessen seine Absicht, die Villa Maria zu kaufen. "Wir haben noch Interesse an dem Objekt", sagt Tonin. Allerdings warte er mit dem Kauf aufgrund der Corona-Pandemie ab. Grundsätzlich unterstütze er die Maßnahmen der Regierung gegen die Ausbreitung des Virus. Als Unternehmer könne er die wirtschaftliche Entwicklung aber noch nicht abschätzen.

So zieht sich der Verkauf in die Länge. Manchen Einheimischen ist die Villa Maria vielleicht noch als "Haus Knell" bekannt, benannt nach der damaligen Eigentümerin Maria Knell. Erbaut hatte sie Pfarrer Andreas Huller im Jahr 1868. 1905 kaufte das Königreich Bayern das Gebäude. 2006 und 2010 sperrte sich der Stadtrat gegen einen Abriss. Doch bisher ist es nicht gelungen, der Villa Maria eine Zukunft zu geben.