In der Jugendbildungsstätte und dem Lernwerk Volkersberg zählte man im vergangenen Jahr 32.958 Übernachtungen und rund 5000 Tagesgäste. Damit gehöre das Haus Volkersberg nicht nur zu den größten Gastgebern unter den Tagungshäusern des Bistums Würzburg, sondern auch der Stadt und des Staatsbads Brückenau, heißt es in einer Pressemeldung vom Volkersberg.

Während viele Gruppen das Haus Volkersberg als Tagungshaus für ihr eigenes Programm nutzten, würden die Gäste der eigenen Angebote der Jugendbildungsstätte und des Lernwerks Volkersberg ein gutes Drittel der Übernachtungen bilden. Hierzu zählten Veranstaltungen für Schulklassen wie Tage der Orientierung und die Zirkusprojektwochen, aber auch Firmlingswochenenden, Ferienfreizeiten und Bildungsveranstaltungen.

Bei der Bewerbung dieser Veranstaltungen hätte das Volkersbergteam vor allem mit den Auswirkungen der Europäischen Datenschutzgrundverordung zu kämpfen gehabt, heißt es weiter. Um das Programmheft Bergwerk rechtskonform verschicken zu können, mussten alle Empfänger dazu noch einmal ihr schrifliches Einverständnis geben. "Leider sind uns aufgrund fehlender Rückmeldungen mehrere tausend Adressen verloren gegangen", erklärt Ralf Sauer, der am Volkersberg für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. "Zur Kommunikation mit unseren Gästen nutzen wir nun verstärkt neue Wege wie einen Telegram-Infokanal, Facebook, Instagram oder Youtube. Besonders stolz sind wir auf unsere neue Hompeage, die seit drei Monaten online ist."