Es ist ungewohnt ruhig in Mitgenfeld am Mittwoch. Ruhiger, als es die Einwohner im Alltag gewohnt sind, wenn vor allem Lkw durch ihren Ort brummen. Der Grund ist klar: Die Ortsdurchfahrt ist gesperrt; die Fahrbahn wird vom Ortseingang aus Richtung Breitenbach bis zur B 286 an der A7-Anschlussstelle Bad Brückenau/Wildflecken erneuert. Ein weiterer Grund für die relative Ruhe: Derzeit erledigt die Baufirma Stolz nur kleinere Arbeiten. Was nicht bedeutet, dass die Baustelle nicht rechtzeitig fertig wird.

"Derzeit sind wir an der Vorbereitung für den Asphaltbau", sagt Bastian Blind, der für die Baustelle zuständige Polier der Firma Stolz aus Untererthal. In den vergangenen Tagen sei die obere Deckschicht runtergefräst worden. Jetzt werden schadhafte Bordsteine ausgetauscht, ebenso die Schachtabdeckungen und Schieberklappen. An manchen Anwesen werden sogar die Hausschieber an sich ersetzt; auf Wunsch der Gemeinde Oberleichtersbach setzte die Firma Stolz auch neue Hydranten.

Die Kreisstraße 32 von Oberleichtersbach über Breitenbach und Mitgenfeld hin zur B 286 - sie wird vor allem durch den immer mehr anschwellenden Lkw-Verkehr zum und vom Gewerbegebiet Buchrasen stark belastet - wofür die rund 1,7 Kilometer Strecke nicht unbedingt ausgelegt sind.

Bankette in Beton gegossen

Damit die Straße dem künftig besser gewachsen ist, werden außerorts auch die Bankette in Beton ausgeführt. Dafür wird derzeit Erdreich links und rechts der Fahrbahn ausgebaggert, "ausgekoffert", wie der Straßenbauer sagt. 75 Zentimeter breit soll so ein massiv befestigter Seitenstreifen werden. Damit erweitert sich die Fahrbahn, die bisher zu schmal war. Im Begegnungsverkehr ging es bisweilen recht knapp zu.

Am Mittwoch warteten die Bauarbeiter auf eine Asphaltiermaschine. Die sollte laut Bastian Blind zunächst in der Ortsdurchfahrt zunächst kleinere Köcher schließen, die zum Beispiel rund um die ausgetauschten Bordsteine oder die Kanalabdeckungen entstanden sind.

Auch wird über die nicht abgefräste Tragschicht ein Netz gelegt werden, "damit eventuelle Risse sich nicht auf die Deckschicht übertragen", so der Polier. Die großen Asphaltarbeiten - also das Auftragen der Deckschicht auf der gesamten Baustrecke - beginnen planmäßig am Freitag, 1. April, und sollen am Montag, 4. April, fortgeführt werden. Danach werden die Bankette hergestellt. Dann wird es wohl auch in der Ortsdurchfahrt Mitgenfeld wieder etwas lauter.

Die Strecke zwischen dem Oberleichtersbacher Ortsteil und der B 286 bleibt offiziell noch bis 14. April, 15 Uhr, voll gesperrt. Bastian Blind will nicht ausschließen, dass seine Baufirma schon vorher mit den Arbeiten fertig ist. Länger dauert es aber wahrscheinlich nicht. "Wir sind auf jeden Fall im Plan."

Ursprünglich war die Erneuerung der KG 32 etwas anders - nämlich in zwei Abschnitten - vorgesehen. Noch vor Weihnachten sollte der Teil zwischen Mitgenfeld und B286 angegangen werden, in diesem Frühjahr dann die Ortsdurchfahrt Mitgenfeld. Dem machte der einbrechende Rhöner Winter einen Strich durch die Rechnung.

Die Vollsperrung im Dezember war schon angeordnet und ausgeschildert, aber noch nicht komplett vollzogen. Das sorgte für Verwirrung bei Autofahrern. Nach einigentagen wurde die Beschilderung wieder abgebaut (wir berichteten). Nun werden beide Abschnitte zusammen erledigt.