Zum zweiten Mal organisieren Rebecca Bug und Tine Fröhlich einen Adventskalender in Kothen.

Dies hatten sie bereits im vergangenen Jahr in die Hände genommen, und der Adventskalender 2021 war ganz coronakonform durchgeführt worden. Die Begeisterung darüber bei Klein und Groß und die tolle Resonanz darauf ermunterte Rebecca Bug und Tine Fröhlich, auch in diesem Jahr zur Gestaltung eines örtlichen Adventskalender aufzurufen.

Fenster, Garten, Balkon oder eine andere schöne Ecke auf dem Anwesen sollen in den nächsten Dezembertagen geschmückt und mit einer Zahl von 1 bis 24, eben entsprechend des Adventskalenders, gekennzeichnet werden.

Start am Johannisplatz

Beginn ist am Donnerstag, 1. Dezember, 16 Uhr, bei Anna Schneider am Johannisplatz. Hell hatte sie in den vergangenen Jahren ihr Anwesen mit Lichterketten und vielen beleuchteten Figuren gestaltet. Ganz so üppig wird es wohl in diesem Jahr nicht werden, denn sie will die momentane Energiekrise berücksichtigen. Neben ihr wird es 17 weitere Familien geben, die diesen besonderen Adventskalender unterstützen. Dazwischen sorgen örtliche Vereine für besondere Highlights.

Am 4. Dezember, ab 16 Uhr, lädt die Freiwillige Feuerwehr Kothen zum geschmückten Fenster am Feuerwehrhaus ein. Mit einem weihnachtlichen Ständchen wird der Musikverein Kothen den 2. Advent umrahmen. Verkostung und ein kleiner Weihnachtsmarkt sind hier geplant.

Der Diakon als Nikolaus

Da sich niemand gefunden hatte, den Nikolaustag zu organisieren, hat die Organisatorin selbst, Rebecca Bug zusammen mit ihrem Mann Markus, das Heft in die Hand genommen. In die Rolle des Nikolauses wird Diakon Kim Sell schlüpfen, wenn er am 6. Dezember, ab 18 Uhr, in der Auersbergstraße 17 a, anzutreffen ist.

Der Kothener Musikverein wird ein Fenster des Gemeindehauses mit der Zahl "10" schmücken. Selbstverständlich werden sie den Abend auch musikalisch mit adventlichen Stücken bereichern.

Der 11. Dezember liegt in Händen des Obst- und Gartenbauvereins Kothen-Speicherz und soll am neuen Rast-Häuschen des Kothener Spielplatzes stattfinden. Ab 17 Uhr werden die Ehrenamtlichen warme Getränke ausschenken. Am 17. Dezember wird im Unterdorf das dortige Backhaus geschmückt. Auch hier sind ab 17 Uhr warme Getränke vorgesehen.

Plätzchenbacken im Sportheim

"In der Weihnachtsbäckerei", lautet das Motto am vierten Adventssonntag, 18. Dezember. Da lädt der Vorstand der DJK Kothen alle Kinder zum Plätzchenbacken ins Sportheim ein. Selbstverständlich sollen auch die Fenster des Sportheimes wieder adventlich geschmückt werden. Ein Aufsteller an der Kirchentür der Kothener Pfarrkirche am 24. Dezember wird das Ende der Adventszeit markieren.

Der Wunsch der beiden verheirateten Mütter Tine und Rebecca ist: "Jeder soll nach Lust und Laune seine Runde durch das Dorf gehen." Außerdem hoffen sie, dass für jeden etwas dabei ist, an dem sich Groß und Klein während des besonderen Adventskalenders erfreuen können.