Weil er sein kaputtes Handy nicht umtauschen konnte, rastete ein Mann in einem Aschaffenburger Elektronikgeschäft völlig aus. Wie die Polizei mitteilt, betrat der Mann am Dienstag gegen 17.45 Uhr den Laden in der Herstallstraße bereits sehr aufgebracht.

Nachdem der Umtausch nicht möglich war, verlor der Kunde die Beherrschung. Er warf das Smartphone gegen den rechten Oberschenkel der Verkäuferin, rüttelte an einem Bildschirm und riss anschließend den Thekenblock im Geschäft mit diversen Elektronikgeräten um. Anschließend flüchtete der Mann aus dem Laden.

Zu seinem Pech hinterließ er jedoch seine Handyrechnung. Über das Schriftstück konnte die Identität des Mannes schnell festgestellt werden. Der 40-jährige Täter konnte gegen 21:30 Uhr von der Polizei in seiner Wohnung angetroffen werden.

Da er sich weiterhin extrem aggressiv verhielt, wurde er zur Polizeiinspektion Aschaffenburg gebracht.

Die 28-jährige Angestellte des Elektronikgeschäfts wurde bei dem Vorfall leicht am Bein verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1500 Euro.