Lehrberg
Mitten in der Nacht

Unbekannter schreckt Kuh auf: Latte bohrt sich in trächtiges Tier - eingeschläfert

Ein oder eine unbekannte*r Täter*in hat in der Nacht vom Mittwoch eine Kuh aufgeschreckt. Das Tier rannte in einen Zaun und musste wegen seiner schweren Verletzungen letztendlich eingeschläfert werden. Die Polizei sucht nach Zeug*innen des Vorfalls.

Ein oder eine Unbekannte*r hat am Mittwoch (17. August 2022) in der Zeit zwischen drei und vier Uhr nachts eine Kuh auf einer Weide bei Wüstendorf, einem Gemeindeteil des Marktes Lehrberg (Landkreis Ansbach) aufgeschreckt.

Der oder die Unbekannte*r schreckte der Polizeiinspektion Ansbach zufolge das zweijährige trächtige Tier vermutlich mit einer Taschenlampe auf. Die Kuh rannte in der Folge gegen eine Latte des Weidezauns. Diese Latte bohrte sich seitlich in die Kuh.

Kuh muss eingeschläfert werden: Polizei sucht nach Zeugen

Aufgrund der schweren Verletzung musste ein Tierarzt die Kuh letztendlich einschläfern. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 2000 Euro. Die Polizei Ansbach bittet mögliche Beobachter*innen, sich unter der Telefonnummer 0981/9094-121 zu melden. 

Vorschaubild: © NickyPe / pixabay.com