Laden...
Rothenburg ob der Tauber
Vandalismus

Blanke Zerstörungswut in Mittelfranken: Unbekannte demolieren mehr als 20 Autos und legen Brände

Über 20 zum Teil massiv beschädigte Autos und mehrere in Brand gesetzte Mülleimer: Unbekannte haben an Fronleichnam in Rothenburg ob der Tauber erhebliche Schäden hinterlassen. Die Polizei such Zeugen.
Artikel drucken Artikel einbetten
AdobeStock_Autobrand
Unbekannte haben an Fronleichnam in Rothenburg ob der Tauber ein Auto in Brand gesetzt. Auch zahlreiche weitere Sachbeschädigungen könnten auf das Konto der Unbekannten gehen. Symbolfoto: Thomas Habets/Adobe Stock Foto: Autobrand, Brand, Feuer, Flammen, Feuerwehr Symbolfoto: Thomas Habets/Adobe Stock (121499250)

Mehrere Fälle von Brandstiftung und Sachbeschädigung beschäftigen die Polizei in Rothenburg ob der Tauber: Wie die Polizei mitteilt, beschäftigt die Beamten eine ganze Serie von Straftaten in Rothenburg ob der Tauber. 

Begonnen hatte die Serie an Fronleichnam, kurz vor 02.45 Uhr: Von einer Anwohnerin in der Dinkelsbühler Straße wurden mehrere qualmende Mülltonnen bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Die Feuerwehr Rothenburg konnte die vier brennenden Mülltonnen rasch ablöschen, sodass der Schaden entsprechend gering blieb. Die Mülltonnen gehörten zu einem Mehrparteienhaus. An diesen und einer durch den Brand beschädigten Garagenwand entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.500 Euro. Zu diesem Zeitpunkt war nicht auszuschließen, dass die Mülltonnen absichtlich in Brand gesetzt wurden.

Zahlreiche Autos massiv beschädigt

Weiterhin wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag insgesamt 22 geparkte Fahrzeuge im Bereich Adam-Hörber-Straße, Topplerweg und Friedrich-Hörner-Weg mutwillig beschädigt. Der/die bislang unbekannte(n) Täter traten bzw. schlugen gegen die Außenspiegel und beschädigten diese dabei größtenteils. Zudem dürfte auch eine beschädigte Straßenlaterne auf dessen/deren Konto gehen. Der Sachschaden könnte hier deutlich im 5-stelligen Bereich liegen.

In derselben Nacht, am Samstagmorgen gegen 05.15 Uhr, wurde der Brand eines Autos im Wohngebiet „Bei der Bleiche“ mitgeteilt. Wie sich herausstellte, wurden eine braune Biotonne und drei Papiertonnen von Unbekannten angezündet. Da eine der Tonnen unmittelbar neben einem geparkten Pkw stand, fing dieser ebenfalls Feuer und wurde dabei erheblich beschädigt. Auch hier wurden die Löscharbeiten von der Feuerwehr Rothenburg durchgeführt.

Weiterhin entstand durch die starke Hitzeentwicklung Sachschaden an einem weiteren Auto. Der Schaden durch die Brandlegungen wird insgesamt auf deutlich mehr als 5.000 Euro geschätzt.

Die Polizei prüft derzeit, ob die beiden Brandlegungen und die Sachbeschädigungen an Kfz in Tatzusammenhang zu bringen sind und ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung und Sachbeschädigung. Zeugenhinweise erbittet die örtliche Polizeidienststelle unter Tel. 09861 971-0