• Unfall auf B13 bei Ansbach: Autofahrer (80) kommt zunächst mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab
  • Nach der Unfallaufnahme fährt er weiter und sein Auto kollidiert mit zweitem Wagen
  • Er und der andere Autofahrer werden schwer verletzt

Am Donnerstagabend (2. Dezember 2021) gegen 21 Uhr war ein 80-jähriger Autofahrer auf der B13 von Ansbach kommend in Richtung Lehrberg unterwegs. Dann kam es zum Unglück.

B13 bei Ansbach: 80-Jähriger fährt nach Unglück weiter - und baut zweiten Unfall

Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken berichtet, kam der 80-Jährige aus noch nicht geklärter Ursache mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab. Eine Streife der Polizeiinspektion Ansbach kam daraufhin zur Unfallaufnahme.

Danach setzte der 80-Jährige seine Fahrt fort und fuhr wieder auf die Bundesstraße. Hierbei kollidierte sein Auto jedoch aus noch nicht geklärten Gründen mit dem Wagen eines 56-jährigen Autofahrers, welcher die B13 in Richtung Lehrberg befuhr. Beide Fahrer wurden schwer verletzt in Krankenhäuser gebracht.

Die Unfallstelle war während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten für circa vier Stunden komplett gesperrt, teilt die Polizei mit. Sie hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung des Unfallhergangs ein Sachverständiger hinzugezogen.