Der Polizei ist am Donnerstag (15. September 2022) um 19.30 Uhr mitgeteilt worden, dass in der Jüdtstraße in Ansbach ein Mann ohne Oberbekleidung umherläuft. Dieser habe desorientiert gewirkt und sei äußerst aggressiv gewesen. Eine Polizeistreife traf auf einen 27-Jährigen, der sich bei der anschließenden Personenkontrolle so gewaltbereit zeigte, dass er zur Eigensicherung gefesselt wurde.

Da seine Identität nicht zweifelsfrei festgestellt werden konnte, sollte er zur Dienststelle gebracht werden. Hierzu war jedoch eine zweite Streifenbesatzung erforderlich, denn der Mann wehrte sich heftig dagegen, in den Dienstwagen einzusteigen. So berichtet die Polizeiinspektion Ansbach.

Ansbach: 27-Jähriger rastet bei Festnahme aus

Bei der Auseinandersetzung wurde der Tankdeckel des Polizeiautos abgerissen. Außerdem spuckte er, als er dann im Auto saß, einer 31-jährigen Beamtin ins Gesicht und trat mehrfach mit den Füßen gegen sie und ihren 32-jährigen Kollegen.

Alle vier eingesetzten Beamt*innen blieben aber unverletzt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde eine Blutentnahme angeordnet. Am Dienstwagen entstand ein Schaden von 500 Euro. Gegen den 27-Jährigen wurde ein umfangreiches Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Ein ähnlicher Fall hat sich erst kürzlich in Ansbach ereignet: Oberkörperfrei und barfuß - Mann (53) torkelt berauscht durch die Stadt