Der Sprit wird immer teurer und die Mietkosten explodieren – vor allem in Großstädten. Also erscheint es nur logisch, dass Giuseppina Giuliano Geld sparen möchte und lieber täglich von ihrem Zuhause mit dem Zug zur Arbeit pendelt. Doch die Zeit, die für die Strecke draufgeht, ist unglaublich: Insgesamt zehn Stunden ist die 29-Jährige unterwegs. Nun hat sie vorgerechnet, wie streng ihr Alltag getaktet ist und warum sie sich das Ganze antut.

Frühmorgens um 3.30 Uhr startet Giuseppina Giulianos Tag, wenn andere noch in ihren Betten schlummern: Um pünktlich um 10 Uhr bei der Arbeit zu erscheinen, bleibt der Schulverwalterin aber nichts anderes übrig. Rund 800 Kilometer liegen nun vor ihr, wenn sie in ihrer Heimatstadt Neapel um 5 Uhr in den Zug nach Mailand steigt.

Italienerin pendelt täglich 1600 Kilometer zur Arbeit

Dort angekommen, dauert ihr Arbeitstag an der Boccioni-Kunstschule bis 17 Uhr. Um 18.20 Uhr tritt sie die 800 Kilometer weite Rückreise an, nach fast fünf Stunden ist sie um 23 Uhr wieder daheim. Diesen Zeitplan hat sie im Interview mit der italienischen Zeitung Corriere del Mezzogiorno aufgedröselt.

Doch warum nimmt sie diese Horrorstrecke Tag für Tag auf sich? In Neapel wohnt die 29-Jährige im Haus ihrer Eltern, wodurch sie sich die Miete sparen kann. Denn ihr Monatsgehalt von etwa 1165 Euro reiche nicht für eine Wohnung in Mailand aus. Die Zugkosten summieren sich dagegen auf monatlich 400 Euro. Zudem möchte sie weiterhin nah bei ihren Eltern leben.

Anstatt von der stundenlangen Fahrt genervt zu sein, zeigt sich Giuseppina Giuliano fest entschlossen, weiterhin zu pendeln. Weder ihre Arbeit noch die Zugfahrt würden sie belasten, erzählte sie der Corriere del Mezzogiorno. "Jeder kann frei entscheiden, wie er sein Leben gestaltet.“

Und trotzdem ist die 29-Jährige nun auf der Suche nach einer Wohnung in Mailand, denn auf Dauer sei die Fahrt zu ermüdend. Daher hat sie einen Appell an alle Vermieter der Metropole: "Vielleicht gibt es unter all den Menschen, die meine Geschichte gehört haben, jemanden mit einem guten Herzen, der ein Zimmer oder eine kleine Wohnung in der Nähe von Mailand hat und sie mir vermieten möchte."

Auch interessant: Diese Auswirkungen hat das Pendeln auf deine Gesundheit