Ein kleiner Bereich an einer Baustelle in Birmingham ist erkennbar für Fahrradfahrer*innen vorgesehen. Umrandet von weißen Linien, findet sich hier ein Fahrradsymbol und ein Pfeil nach links.

Das sichere Gefühl auf der Straße hält jedoch nicht einmal für zweieinhalb Meter an. Denn dann ist der "Radweg" auch schon wieder zu Ende. Das bringt so manchen zur Weißglut.

Kurioser Straßenabschnitt in Birmingham: Behörden haben Erklärung für "kürzesten Radweg der Welt"

Der Verkehr ist auf dieser Straße ist wegen Bauarbeiten schon seit einem Jahr eingeschränkt. Einwohner*innen bezeichnen die fragwürdige Markierung ironisch als den "kürzesten Fahrradweg der Welt". Die Stadtverwaltung sieht sich außerdem mit Vorwürfen konfrontiert, Geld verschwendet zu haben. Doch die Behörden haben für sich eine logische Begründung und wollen diese in Zukunft auch auf der Straße erkennbarer machen. 

Vorschaubild: © KameraOne/Glomex