Im Vorfeld der Bundestagswahl setzen die Parteien nicht mehr nur auf Plakatwerbung, Infostände, Lautsprecher und Megaphone - auch im Fernsehen buhlt man um die Stimme des Wählers.

Schon seit der Bundestagswahl 1957 präsentieren zur Wahl zugelassene Parteien ihr politisches Programm auch im TV. Bei öffentlich-rechtlichen Sendern ist die Ausstrahlung der Parteiclips kostenlos, private Fernsehkanäle dürfen den Parteien einzig die Selbstkosten berechnen. Für den Inhalt der ausgestrahlten Wahlwerbespots übernehmen die jeweiligen Sender keine Verantwortung.

Im Folgenden sehen Sie eine Übersicht zu den TV-Werbungen der Parteien zur Bundestagswahl 2013 am 22. September:


 
CDU - Christlich Demokratische Union Deutschlands SPD - Sozialdemokratische Partei Deutschlands  
 

FDP - Freie Demokratische Partei

DIE LINKE - Die Linke
 
 

GRÜNE - Bündnis90/Die Grünen

PIRATEN - Piratenpartei Deutschland
 
 

NPD - Nationaldemokratische Partei Deutschlands

Tierschutzpartei - Partei Mensch Umwelt Tierschuzt
 
 

ÖDP - Ökologisch-Demokratische Partei

PBC - Partei Bibeltreuer Christen
 
 

BüSo - Bürgerrechtsbewegung Solidarität

DIE VIOLETTEN - Die Violetten; für spirituelle Politik
 
 

MLPD - Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands

PSG - Partei für Soziale Gleichheit, Sektion der Vierten Internationale
 
 

AfD - Alternative für Deutschland

Bündnis 21/RRP
 
 

pro Deutschland - Bürgerbewegung pro Deutschland

FW - Freie Wähler
 
 

Partei der Nichtwähler

Partei der Vernunft
 
 

Die PARTEI - Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative