Franken
Beziehung

Überraschung nach Finale von "Bauer sucht Frau": Antonia aus Franken und Patrick sind ein Paar

Liebes-Überraschung bei "Bauer sucht Frau": Nachdem Antonia den Kampf um das Herz von Bauer Patrick freiwillig beendet und den Hof verlassen hatte, entschied sich der Landwirt schließlich für Julia. Die beiden küssten sich sogar. Doch nach dem Finale der Kuppel-Show ist klar: Nun küsst Bauer Patrick doch Antonia.
 
Bauer sucht Frau - Das große Finale
Eigentlich hatte sich Landwirt Patrick (Mitte) für Julia (rechts) entschieden, nachdem Oberfränkin Antonia (links) "Bauer sucht Frau" freiwillig verlassen hatte. Doch im Finale folgte dann die große Überraschung. Foto: Foto: TVNOW / friese.tv/Andreas Friese

Wende bei "Bauer sucht Frau" - Überraschung beim "Großen Wiedersehen" im Finale: Antonia aus Oberfranken ist zurück. Nachdem sich die 20-jährige Antonia Hemmer bereits in der dritten Folge der RTL-Kuppelshow freiwillig verabschiedet hat, gibt es nun ein Comeback mit der hübschen Blondine. Und alle Frauen, die sich noch Chancen beim beliebtesten Bauern von "Bauer sucht Frau" ausgerechnet haben, müssen jetzt stark sein.

Wer die aktuelle Staffel der RTL-Datingshow "Bauer sucht Frau" aufmerksam verfolgt hat, dem wird nicht entgangen sein, dass Landwirt Patrick nach anfänglichem Hin und Her sichtlich Gefallen an der 25-jährigen Julia aus München gefunden hatte. In der Folge vor dem "Großen Wiedersehen", das am Montag (21. Dezember 2020) ab 20.15 Uhr ausgestrahlt wurde, küssten sich die beiden sogar.

Sind Antonia und Patrick jetzt ein Paar?

Doch eine Beziehung wurde daraus, entgegen der Hoffnung einiger Fans, nicht. In der Final-Sendung tauchte plötzlich auch Antonia wieder auf. Und bei einem Gespräch zwischen Patrick, Antonia, Julia und Moderatorin Inka Bause kam heraus: Der 24-jährige Patrick datet jetzt Antonia, die ursprünglich aus Lichtenfels in Oberfranken kommt. Und das ist noch nicht alles.

Schon seit einigen Wochen brodelte die Gerüchteküche. Antonia, die auf ihrem Instagram-Kanal extrem aktiv ist, heizte diese selbst immer wieder an. "Vielleicht habe ich in der ein oder anderen Situation ein bisschen gespoilert", sagt Antonia im Gespräch mit inFranken.de. "Aber ich kann mein Glück einfach nicht für mich behalten."

Die Blondine hatte von Beginn an ein Auge auf den Jungbauern aus Konstanz am Bodensee geworfen. "Der ist echt mal eine Augenweide", schwärmte Antonia bereits vor einigen Wochen im ersten Interview mit inFranken.de.

Konkurrenz und Depressionen - darum verließ Antonia die Show

Weil der jungen Lichterfelserin dann aber der Druck zu groß wurde und Antonia Angst hatte, dass es sie aufgrund ihrer Depression, mit der sie sehr offen umgeht, "zurückschlägt", verließ sie in der dritten Folge freiwillig den Hof ihres Traummannes. "Meine Depression war einer der Gründe, für meinen Ausstieg von 'Bauer sucht Frau'", erklärt Antonia. "Ich habe damals noch Anti-Depressiva genommen." Am Ende wurde es der Blondine schlicht zu viel. "Mir fehlte die Luft zum Atmen", ergänzt die 20-Jährige. Dazu kam noch die Konkurrenzsituation. Wann buhlt man schon im "echten Leben" mit zwei weiteren Frauen um die Gunst eines Mannes? 

"Als im August die Hofwoche beendet war, habe ich Patrick gefragt, wie es ihm geht, wie die Hofwoche war und was mit Julia ist", beantwortet Antonia die Frage, wer den ersten Schritt gemacht hat, nach dem Ausstieg erneut in Kontakt zu treten. "Aber ich habe mich nicht dazwischen gedrängelt", betont die Blondine. Die Gefühle zwischen den beiden flammten wieder auf. Vielleicht waren sie auch nie weg.

Einige Nachrichten später, trafen sich die beiden schließlich ohne Kameras und abseits jeder Konkurrenzsituation sowohl bei Antonia in Hannover beziehungsweise Lichtenfels als auch bei Bauer Patrick am Bodensee und lernten sich weiter kennen. Die Dates fanden bis zuletzt mehr oder weniger heimlich statt. Doch mit der Geheimniskrämerei ist seit der Ausstrahlung der finalen Folge von "Bauer sucht Frau" Schluss. 

Jetzt ist es raus: Antonia und Patrick sind fest zusammen

Seitdem es beim "Großen Wiedersehen" im Gespräch mit Moderatorin Inka Bause noch hieß, die beiden würden sich derzeit näher kennenlernen und der Beziehungsstatus sei noch nicht "fest", hat sich noch einmal etwas getan. "Wir wollten noch abwarten", sagt Antonia, die bereits Freunde von Patrick kennengelernt hat. "Aber jetzt sind wir offiziell und fest zusammen." Und auch von Liebe sprechen Antonia und Patrick knapp zwei Monate nach dem Dreh zur Finalsendung. "Dass ich ihn liebe, sage ich mindestens 30 Mal am Tag zu ihm - und er zu mir", erzählt die gebürtige Fränkin.

Im Gespräch mit inFranken.de erzählt die Blondine außerdem, dass sie sich alle zwei bis drei Wochen für mehrere Tage mit ihrem Liebsten trifft. Mal bei ihr, mal bei ihm. Auch das schöne Frankenland hat das Paar bereits gemeinsam besucht. "Franken ist für immer meine Heimat", sagt Antonia. Aber "vielleicht ziehe ich ja nächstes Jahr zu ihm an den Bodensee", erzählt Antonia und lacht. Noch sei nichts Konkretes geplant, aber darüber unterhalten habe man sich untereinander schon einmal. 

Die aktuelle Corona-Situation kann den Turteltäubchen nichts anhaben. "Die Autobahnen sind frei, so können wir uns noch schneller sehen", sagt Antonia und freut sich. Für die Zukunft wünscht sich die 20-Jährige vor allem Harmonie. "Ich hoffe, dass wir dem Ganzen Stand halten, noch viel gemeinsam erleben und wir viel reisen." 

Dass Antonia unter Depressionen litt und sogar zur Behandlung in einer Klinik war, sei für Patrick kein Problem. "Patrick geht damit super um und unterstützt mich immer", erklärt die gelernte Kosmetikerin, die gemeinsam mit ihrem Patrick ins neue Jahr starten wird. "Wir feiern zusammen Silvester", verrät Antonia noch.