• Sprit-Preise bleiben in Deutschland auf hohem Preis-Niveau
  • Tanken in Tschechien bis zu 44 Cent günstiger
  • Was du beim Tanken im Ausland beachten musst
  • So findest du günstige Tankstellen in Tschechien

Die Sprit-Preise bleiben auf ihrem hohen Preis-Niveau. An Tankstellen in Deutschland müssen besonders Autofahrer mit einem Diesel-Fahrzeug tief in die Tasche greifen. Wie der ADAC am Montag (18. Oktober 2021) berichtet, übertrifft der derzeitige Diesel-Preis sogar den bisherigen Rekord von 1,554 Euro pro Liter vom August 2012. Derzeit kostet Diesel im Schnitt etwa 1,555 Euro pro Liter. 

Tanken in Deutschland immer noch extrem teuer - tschechische Tankstellen werden gestürmt

Auch Benzin nähert sich einem neuen Höchststand. Mit 1,66 Euro pro Liter E10 fehlen nach Angaben des ADAC nur noch 4,1 Cent zum Rekordhoch vom September 2012. Da wundert es nicht, dass viele deutsche Autofahrer schnell mal Richtung Tschechien fahren. Dort ist der Sprit teils um 44 Cent pro Liter günstiger als bei uns. Am Montagmorgen kostet ein Liter Benzin an den tschechischen Grenzen 1,32 Euro, Diesel liegt bei 1,23 Euro pro Liter. 

Am vergangenen Wochenende wurden die tschechischen Tankstellen an den Grenzen von deutschen Autofahrern regelrecht gestürmt, wie beispielsweise die "Bild" berichtet. Nicht nur das Auto wird vollgetankt, sondern auch Kanister. Im Schengen-Raum dürfen 20 Liter Sprit steuerfrei aus- beziehungsweise eingeführt werden. Wer ein Stück weiter ins Landesinnere fährt, kann sehr wahrscheinlich noch günstiger tanken. Dabei ist es ratsam, die Abrechnung bei Kartenzahlung in tschechischen Kronen zu verlangen, um so den Umtauschkurs an Tankstellen zu umgehen. 

Über die Website Mapy.cz werden tschechische Tankstellen angezeigt, beim anklicken die aktuellen Sprit-Preise. So besteht die Möglichkeit, sich eine besonders günstige Tankstelle zu suchen, damit sich die Fahrt ins Nachbarland auch richtig lohnt. Wer nicht einfach mal schnell nach Tschechien fahren kann, der kann sich an fünf spezielle Tipps halten, um Geld an der Zapfsäule zu sparen.