Am Donnerstag (2. Dezember 2021) einigte sich die Ampel-Koalition auf neue Corona-Maßnahmen. Einige betreffen den Jahreswechsel. Wie bereits im vergangenen Jahr verhängten die Parteien ein bundesweites Verkaufsverbot für Pyrotechnik. Das heißt Raketen, Böller und Co. suchen Feuerwerk-Fans in den Geschäften vergeblich. 

Ein Blick in die Angebots-Prospekte von Supermärkten und Discountern verblüfft jedoch: Trotz des Verbots werben sie in den Blättern mit Feuerwerkskörpern. Aber die dürfen doch gar nicht verkauft werden, oder doch?

Trotz Verkaufsverbot: Wieso werben Supermärkte jetzt für Böller?

Feuerwerkskörper dürfen in diesem Jahr nicht verkauf werden. Dass Läden trotz Verkaufsverbot fleißig Werbung für Kracher und Raketen machen, verwunderte die Menschen bereits im Jahr 2020. Denn auch damals waren die Werbeblätter voll davon. Die Sache klärt sich jedoch ganz einfach auf. Die Supermärkte planen die Bewerbung von Aktionen mit einem großen zeitlichen Vorlauf. Das heißt, die Prospekte werden bereite mehrere Wochen vor ihrem Einsatz gedruckt. 

Bestseller: Corona-Selbsttests bei Amazon ansehen


Auf ein kurzfristig verhängtes Verkaufsverbot können die Supermärkte und Discounter - was ihre Prospekte betrifft - somit nicht mehr reagieren. Da es zum Zeitpunkt der Verkündung des Böllerverbots nur noch vier Wochen bis Silvester sind, waren die Prospekte vermutlich bereits gedruckt. Doch warum werden nicht einfach neue Prospekte gedruckt? Eine Begründung ist der Umweltschutz. So verzichtete beispielsweise Kaufland im vergangenen Jahr auf den Druck neuer Prospekte, um die Umwelt zu schonen, sagte eine Sprecherin der Supermarktkette. Im Geschäft findet man die Waren natürlich trotzdem nicht. 

Kann ich in diesem Jahr überhaupt Silvester feiern? Die deutschlandweiten Regeln im Überblick findet ihr hier.

Und was speziell in Bayern gilt, könnt ihr hier nachlesen. 

Artikel enthält Affiliate Links
*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.