Ein 53 Jahre alter Busfahrer ist am Freitag (31.07.2020) in Weeze (NRW) von zwei Männern mit Steinen beworfen worden.

Laut Angaben der Polizei hielt der 53-Jährige an der Haltestelle vor einem Hotel am Flughafen, als zwei männliche Fahrgäste zusteigen wollten. Die Männer zeigten allerdings abgelaufene Fahrausweise vor und wurden deshalb von dem Fahre darauf hingewiesen, dass sie ein gültiges Ticket kaufen müssten.

Abgelaufene Fahrkarten: Männer treten gegen Bus und werfen Steine

Die beiden Männer reagierten darauf "sehr ungehalten", wie es in dem Polizeibericht heißt, sie stiegen aus dem Bus aus und begannen gegen das Vorderrad zu treten. Außerdem bewarfen sie den Bus mit Schottersteinen. Als der Busfahrer ausstieg, um dies zu unterbinden, bewarfen die Männer ihn ebenfalls mit Steinen. Der 53-Jährige stürzte bei dem Versuch, sich hinter dem Bus in Sicherheit zu bringen und wurde durch den Sturz leicht verletzt. Glücklicherweise wurde er nicht von einem Stein getroffen.

Die beiden Männer, denen nun eine versuchte gefährliche Körperverletzung vorgeworfen wird, flüchteten in unbekannte Richtung. Beide Täter sollen zwischen 25 und 30 Jahren alt und zirka 175 bis 180 Zentimeter groß gewesen sein. Beide trugen zum Tatzeitpunkt einen Mund-Nasen-Schutz. Sie wurden als "südländisch aussehend" mit schwarzen Haaren beschrieben. Einer der beiden Unbekannten trug eine hellgraue Jeans, der andere eine blaue Jeans und ein hellgraues T-Shirt.

Hinweise zu den beiden Tätern nimmt die Kripo Goch unter 02823/1080 entgegen.

Vorschaubild: © fpic/Adobe Stock (Symbolbild)