Brünnau
Sondernutzung

Windrad für Brünnau

Erneuerbare Energien auf dem Vormarsch: Für Strom aus Windkraft wird in Zukunft ein Windrad in der Brünnauer Gemarkung sorgen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeister Adolf Falkenstein teilte in der Sitzung des Stadtrats am Donnerstagabend mit, dass Stadtrat Michael Glos jun. eine Baugenehmigung zur Errichtung einer Windkraftanlage auf dem Grundstück mit der Flurnummer 211 der Gemarkung Brünnau erhalten hat. Um die Anlage aufstellen zu können, stellte Glos den Antrag auf Sondernutzung verschiedener öffentliche Wege zur Anlieferung der Bauteile.

Nach Aussage des Antragstellers beträgt die Belastung durch die Lieferfahrzeuge zwölf Tonnen Achslast. Dem Rat wurde die Wegeführung mittels Plan dargestellt. Und der Antragsteller gab die Information weiter, dass die Beförderung der Teile von der B 286 mittels Behelfs- ausfahrt auf die geschotterten Wirtschaftswege erfolgen wird. Für die Überfahrt über die Schwarzach wird auf Kosten des Bauwerbers im ersten Fall ein Durchlass, im zweiten Fall eine Brücke durch eine Stahlkon-struktion geschaffen.

Entschädigung für Schäden


Zudem werden die Auflagen erteilt, dass auf Wunsch der Stadt ein Rückbau erfolgt und die aus der Nutzung der Wege entstandenen Schäden entschädigt werden. Dem Antrag von Michael Glos jun. zur Befahrung der Wirtschaftswege wurde einstimmig stattgegeben. ww


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren