Bad Kissingen
Tourismus

Bad Kissingen: Aus Kurorchester wird Philharmonie

Das Kurorchetser der Staatsbad GmbH Bad Kissingen hat einen eigenen Namen und heißt ab sofort "Staatsbad Philharmonie Kissingen".
Artikel drucken Artikel einbetten
Posaunist Roman Riedel an einer Werbesäule, die auf den neuen Namen des Kurorchesters hinweist. Benedikt Borst
Posaunist Roman Riedel an einer Werbesäule, die auf den neuen Namen des Kurorchesters hinweist. Benedikt Borst
+12 Bilder

Eigentlich ist es für Roman Riedel und seine Kollegen hundertfache Routine. Der Gang in die Konzertmuschel zum täglichen Frühkonzert des Kurorchesters in der Wandelhalle. Am gestrigen Donnerstag war allerdings etwas anders. Auch wenn dieselben Musiker wie immer gespielt haben, war es dennoch nicht mehr das Kurorchester. Das Ensemble hat zum ersten Mal einen eigenen Namen: Der lautet ab sofort Staatsbad Philharmonie Kissingen. Eine echte Aufwertung, findet der Musiker und Orchestermanager. "Mit dem Namen Philharmonie steht man gleich mit einem anderen Bewusstsein auf der Bühne", erzählt Riedel.

Konzerte das ganze Jahr

Das Repertoire des Orchesters umfasst 2000 bis 3000 Stücke von Klassik bis Unterhaltungsmusik. Der hohe musikalische Anspruch soll sich künftig nicht nur im Namen, sondern auch in der Vermarktung widerspiegeln. Deshalb gibt es für das Ensemble auch ein eigenes Design. "Das Kurorchester bietet dem Publikum ganzjährig eine hochwertige musikalische Leistung. Für die Weiterentwicklung des Orchesters ist eine moderne und zeitgemäße Präsentation sehr wichtig", sagt Sylvie Thormann, Kurdirektorin und Geschäftsführerin der Staatsbad GmbH. Mit dem Namen Staatsbad Philharmonie Kissingen solle sich die öffentliche Wahrnehmung des Orchesters verschieben - und zwar "von einem Kurorchester hin zu einer hochwertigen Philharmonie, die unser Kurorchester aufgrund des breiten Repertoires und der musikalischen Qualität längst ist".

Anders als andere Kurorchester

Auch der Leiter des Orchesters, Burghard Toelke, sieht in dem neuen Namen und der neuen Werbeoptik eine Aufwertung. "Der Name spiegelt die Vielseitigkeit unseres einzigartigen Klangkörpers adäquat wider. Durch diese Maßnahme wird die Wertigkeit des Orchesters sowohl intern als auch extern unterstrichen und trägt zur Qualitätssteigerung bei", betont er.

Der Name Staatsbad Philharmonie Kissingen soll laut Staatsbad GmbH das Kissinger von anderen Kurorchestern abheben. Im Gegensatz zur Konkurrenz treten die Kissinger das ganze Jahr über auf und spielen nicht nur während einer begrenzten Spielzeit innerhalb der Saison. "Durch den Namenszusatz rückt die vorhandene hohe musikalische Qualität in den Fokus", betont die Staatsbad in der offiziellen Erklärung zur Namensgebung.

Das Orchester erfahre einen modernen, anspruchsvollen Außenauftritt und werde künftig auf dem Musikmarkt als erstklassiger Klangkörper wahrgenommen. Das hilft auch dabei, freie Stellen zu besetzen und Vertretungsmusiker zu suchen.

Die Strategie und das Design entwickelte die Berliner Agentur Müller Valentini, die für Bad Kissingen bereits das Erscheinungsbild "Entdecke die Zeit" erarbeitet hat. "Uns war es wichtig, dass [...] auch das Kurorchester in das Gesamtkonzept "Entdecke die Zeit" integriert wird", erklärt Kathrin Betzen, Marketingleiterin der Staatsbad.

An der Strategieentwicklung beteiligt waren auch der Förderverein des Kurorchesters, Stadtmusikdirektor Bernd Hammer sowie der Intendant des Kissinger Sommers, Tilman Schlömp. Letzterer findet es gut, dass das Kurorchester sich neu positioniert und das klassische Repertoire mehr pflegen möchte. "Philharmonie ist ein Begriff, der eine gewisse Wertigkeit ausstrahlt. Die Qualität dazu hat das Kurorchester auch immer gehabt", sagt Schlömp. Die Umbenennung auch zur Neuausrichtung des Kissinger Sommers, bei der ebenfalls stärker auf Qualität gesetzt werden soll.

Attraktiver für Bewerber

Kurt Rieder, Vorsitzender des Fördervereins, sieht die Umbenennung als wichtigen Schritt, um die musikalische Qualität langfristig zu erhalten. Innerhalb der nächsten fünf Jahre werde ein großer Teil der Musiker in den Ruhestand gehen. "Eine Staatsbad Philharmonie wird bei Ausschreibungen neu zu besetzender Stellen ungleich mehr hoch qualifizierte Bewerber ansprechen als ein Kurorchester", sagt er.

Am Spielplan ändert sich für das Orchester durch die Umbenennung übrigens nichts: Auch künftig wird die Staatsbad Philharmonie Kissingen ganzjährig für musikalische Unterhaltung auf hohem Niveau sorgen.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren