Gremsdorf
gremsdorf.inFranken.de  Der Landkreis Erlangen-Höchstadt ehrte verdiente Feuerwehrleute.

Engagement über das normale Maß hinaus

Die Feuerwehrehrungen des Landkreises Erlangen-Höchstadt wurden heuer im Landgasthof Scheubel in Gremsdorf durchgeführt. Die Auszeichnungen des Landkreises stehen für besondere Verdienste und das Enga...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zahlreiche Feuerwehrleute wurden geehrt. Foto: Sebastian Weber
Zahlreiche Feuerwehrleute wurden geehrt. Foto: Sebastian Weber

Die Feuerwehrehrungen des Landkreises Erlangen-Höchstadt wurden heuer im Landgasthof Scheubel in Gremsdorf durchgeführt. Die Auszeichnungen des Landkreises stehen für besondere Verdienste und das Engagement einzelner Feuerwehrdienstleis-tenden, die sich mit ihren meist langjährigen Tätigkeiten im Ehrenamt über die eigene Feuerwehr hinaus für die Nachwuchsförderung, Aus- und Weiterbildung oder aber weitreichende Aufgaben für die Kreisbrandinspektion bzw. den Kreisfeuerwehrverband erstrecken.

Mit dem silbernen Ehrenzeichen wurden geehrt: Kreisbrandmeister Oliver Kronester (Höchstadt), Kreisbrandmeister Patrick Dreher (Herzogenaurach), Michael Leißner (Eckental/Forth), Christof Dürrbeck (Röttenbach), Jochen Schuster (Bubenreuth), Wolf-Martin Rasenack (Rathsberg-Atzelsberg), Thorsten Körber (Kalchreuth), Werner Kaiser (Wachenroth), Oliver Feuerlein (Höchstadt), Werner Seibert (Herzogenaurach), Andreas Jungbauer (Eckental/Forth).

Mit der Auszeichnung in Gold, die eine mindestens fünfjährige Ehrung in Silber voraussetzt, wurden drei Aktive geehrt. Claudia Schulz, die ihre Feuerwehrlaufbahn in Höchstadt begann und mittlerweile ihr Ehrenamt in Herzogenaurach fortsetzt, ist Kreisbrandmeisterin seit 2012. Sie war zu jener Zeit Mitglied im Festausschuss des 150-jährigen Jubiläums der FF Höchstadt und hat sich dort engagiert eingebracht. Kreisbrandmeister Udo Beuerlein von der FF Möhrendorf ist hauptberuflicher Feuerwehrmann. Er wurde vor einigen Jahren erster Kreisbrandmeister innerhalb seiner Wehr und ist im Bereich Ausbildung für Funk und Erste Hilfe aktiv. Bernd Paulus von der FF Weisendorf bekam als Dritter das Ehrenkreuz in Gold. Durch sein Engagement innerhalb der Wehr im Bereich des Atemschutzes und seine langjährige Dienstzeit ist er ein fester Teil in seiner Feuerwehr. Er betreut und unterweist seither alle Atemschutzgeräteträger im Gemeindegebiet. Auch um sämtliche Schläuche und deren Wartungen von sieben Feuerwehren kümmert er sich gewissenhaft.

Eine Auszeichnung des Landesfeuerwehrverbands Bayern für hervorragende Leistungen aus dem Gebiet des Feuerwehrwesens wurde dem Neuhauser Kommandanten Erwin Bergner verliehen. Er übt sein Amt der Feuerwehrführung bereits seit 27 Jahren bei der FF Neuhaus aus und wird von seiner Mannschaft sehr geschätzt.

Den Bezug zum Technischen Hilfswerk zeigte die Ehrung zweier Männer. Karl-Heinz Rohde ist ein Urgestein des THW-Ortsverbands Baiersdorf und seit dem Jahr 1979 Gründungsmitglied des Fördervereins THW Baiersdorf. Er ist engagiert und war in seiner aktiven Zeit als Truppführer im Bergedienst eingesetzt. Er wurde für 40 Jahre Ehrenamt von Landrat Tritthart geehrt. Andreas Rother hat 25 Jahre aktiven Dienst zu verzeichnen. Sebastian Weber

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren