• Rewe-Group ruft Kebab zurück: Viele Mindesthaltbarkeitsdaten betroffen
  • Fleisch könnte nicht durchgegart sein
  • Gesundheitsgefahr droht

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Food IQ GmbH, eine Tochtergesellschaft der Lekkerland SE, das Produkt Go Fresh Wrap Kebab zurück. Hiervon betroffen sind zehn Mindesthaltbarkeitsdaten.

Rewe-Group ruft Kebab zurück: Der Rückruf umfasst die folgenden Mindesthaltbarkeitsdate

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass das in dem Produkt enthaltene Hähnchenfleisch bei diesen Mindesthaltbarkeitsdaten nicht vollständig durchgegart ist. Infolgedessen kann eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden. Vom Verzehr wird daher dringend abgeraten. Diese Mindesthaltbarkeitsdaten sind betroffen.

  • Go Fresh Wrap Kebab, 13.08.2021
  • Go Fresh Wrap Kebab, 14.08.2021
  • Go Fresh Wrap Kebab, 15.08.2021
  • Go Fresh Wrap Kebab, 16.08.2021
  • Go Fresh Wrap Kebab, 17.08.2021
  • Go Fresh Wrap Kebab, 20.08.2021
  • Go Fresh Wrap Kebab, 21.08.2021
  • Go Fresh Wrap Kebab, 22.08.2021
  • Go Fresh Wrap Kebab, 23.08.2021
  • Go Fresh Wrap Kebab, 24.08.2021

 

Andere Produkte von Go Fresh oder andere Mindesthaltbarkeitsdaten des Produkts Go Fresh Wrap Kebab sind nicht betroffen. Verbraucher werden gebeten, den Go Fresh Wrap Kebab mit den genannten Mindesthaltbarkeitsdaten nicht zu verzehren.

Rückruf von Kebap: Keine neuen Produkte in den Verkauf geraten

In den Lägern befindliche betroffene Ware ist unverzüglich durch Lekkerland gesperrt und aus dem Handel zurückgerufen worden, sodass weitere Ware nicht mehr in den Verkauf gelangen konnte.